Aktuell hat der Play Store eine optische Darstellung, die nicht jedem Nutzer gut gefällt. Die viel zu großen App-Icons sind übertrieben und unpraktisch.

Ich gucke nicht so viel im Play Store rum, doch anderen Nutzern scheint ein Detail schon mehr störend ins Auge gefallen zu sein. Und zwar ist es die Darstellung von Apps im Play Store, die etwas zu groß geraten ist. Was ich auf jeden Fall bestätigen kann. Öffnen wir den App-Bereich im Play Store, dann sehen wir da je nach Gerät und Displayeinstellugen maximal 9 Apps gleichzeitig, weil die App-Icons unfassbar groß dargestellt sind. Wesentlich größer als etwa dem Homescreen der Geräte oder in sonstigen App-Menüs. Man muss schon sehr schlechte Augen haben, um das nicht als zu groß zu empfinden.

Wie auf dem Screenshot sieht der Play Store derzeit aus:

Play Store: App-Icons und App-Banner zu groß dimensioniert

Nochmals schlimmer präsentiert sich der Bereich der Spiele. Hier sehe ich oben wieder nur drei große App-Icons, darunter außerdem einen noch großzügigeren Banner für nur eine einzige weitere App-Empfehlung. Was auf meinem Pixel 4 mit kleiner Schriftart bedeutet, dass ich auf den ersten Blick nur vier Apps gleichzeitig angeboten bekomme, obwohl das 6 Zoll große Display in Full HD auflöst. Um zu stöbern braucht es daher viele Wischgesten, das ist unpraktisch und keine sonderlich gute Usability.

Außerdem scheint uns diese Darstellung gegenüber anderen Entwicklern unfair, sie geraten somit nur noch weiter aus dem Sichtfeld der Nutzer. Ist mir ohnehin nicht ganz logisch, warum die Icons derart groß sein müssen. Stimmig wirkt das jedenfalls mit anderen Bereichen des Android-Betriebssystems nicht wirklich. Wie schon erwähnt, sind Icons auf dem Startbildschirm oder im App-Menü deutlich kleiner. Selbst direkt im Play Store gibt es Bereiche mit Listen, wo die App-Icons viel kleiner sind.

Euch kann die aktuelle Darstellung mit diesen riesigen Icons doch auch nicht gefallen?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.