Folge uns

Android

LG kündigt revolutionäre Smartphones für den Mobile World Congress an

Veröffentlicht

am

LG-MWC-2012-invite

LG-MWC-2012-invite

Der koreanische Hersteller LG hat im letzten Jahr quasi alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Die Geräte klangen nach ihren Spezifikationen immer gut, waren am Ende aber aus billigem Kunststoff gefertigt und mit unglaublich unfertiger Software ausgestattet. Anstatt die bestehenden Geräte schnellstmöglich zu verbessern, konzentrierte man sich lieber auf neue und eher überflüssige Geräte mit 3D. Auch Updates mussten auf sich warten lassen, Gingerbread gab es erst ein Jahr dem Release des Quellcodes.

[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]In diesem Jahr muss man also viel tun, verdammt viel. Erstens um die Wogen wieder zu glätten und um auch das Vertrauen einiger Kunden wieder zu gewinnen. Bei Sony sieht man, wie schwer das ist und wie langwierig dieser Prozess dauern kann. Man muss demzufolge schon mal mit wahnsinnig starken Geräten überzeugen können. Diese kündigt man auch optimistisch an, denn LG teasert den eigenen Auftritt auf dem Mobile World Congress mit der Präsentation von „revolutionären Smartphones“.

Zu erwarten sind ein Quad-Core-Smartphone namens P880 bzw. Optimus X3, dies kann inzwischen sogar schon vorbestellt werden. Des Weiteren werden wir ein Gegenstück zum Galaxy Note von Samsung in Form des Optimus Vu sehen und auch ein Nachfolger des Optimus 3D als CX2 wurde bis dato spekuliert. Kurz zur Sprache kam bereits auch ein P770, ein Mittelklasse-Smartphone mit Volltastatur. [Quelle]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. sottil

    11. Februar 2012 at 11:06

    LG ist nach wie vor Meister in gross-spurigen Versprechungen, die auch diesmal nicht eingehalten werden. Die werden sich nie ändern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt