LG: Smart TVs werden Update gegen die Sammlung von Nutzerdaten bekommen

LG Logo

LG Smart TVs werden nach der gestrigen Kritik ein Software-Update erhalten, welches die Sammelwut der smarten TV-Geräte des südkoreanischen Herstellers beenden wird, wie heute vor wenigen Minuten bekannt wurde.

LG Logo

Erst gestern wurde großflächig über die Smart TVs von LG berichtet, da die von Haus aus eine Funktion aktiviert haben, welche einige Daten (z. Bsp.: TV-Verhalten) der Nutzer sammeln und an die Server von LG weiterleitetet. Daten sammeln und auswerten ist nicht neu, doch es wäre dann tatsächlich nett, wenn wenigstens der Fernseher unsere Privatsphäre nicht verletzt. Heute hat LG dann bekannt gegeben, dass für aktuelle Smart TVs ein Update verteilt wird, wodurch der Hersteller die besagte Funktion deaktiviert.

Nachdem das Thema zunächst für den Hersteller uninteressant war, hat man nun offenbar auf die weltweite Presse fast so reagieren müssen. Gerade in den Zeiten von NSA, PRISM und Co. sollten Hersteller mit derartigen Datensammlungen offener umgehen gegenüber den eigenen Kunden.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Cnet)