Lighthouse: Beeindruckender Smart Home-Assistent, mit Unterstützung von Andy Rubin

Lighthouse ist eine Smart Home-Kamera, die unter anderem durch die Unterstützung von Andy Rubin ans Tageslicht kommt. Vorgestellt wurde das jetzt unter anderem durch Playground (Rubins Firma) finanzierte Lightouse-Projekt, eine wirklich smarte Kamera für die eigenen vier Wände. Das System soll euch hauptsächlich dabei helfen den Alltag zu meistern, eben mit echt smarter Unterstützung.

Unter anderem kann die Kamera die Personen unterscheiden, beispielsweise Bewohner des Hauses von fremden Personen. Oder auch Haustiere von Menschen. Wer geht in welchen Raum, wer kommt zu welchem Zeitpunkt nach Hause, wann war welcher Mitbewohner zuletzt mit dem Hund Gassi und welcher Mitbewohner bringt Gäste mit?

Ein offensichtlich beeindruckendes System, wenn man sich auch das Produktvideo anschaut. Funktioniert das so auch im Alltag, dann Chapeau an die Entwickler.

Für uns gibt es Lighthouse aktuell noch nicht, der Versand nach Deutschland ist zumindest nicht möglich. Preise sind dennoch interessant, 399 Dollar kostet die Kamera + 1 Jahr Service. Danach kostet der Service 10 Dollar je Monat. Alternativ kann man sich auch für 499 Dollar die Kamera + 36 Monate Service kaufen oder für 599 Dollar die Kamera + 60 Monate Service.

[via LighthouseAndroidpolice]

  • AyoTec

    Der soll man sein Smartphone auf den Markt droppen. Ist sehr ruhig um das Smartphone geworden. Und denn Sinn solcher Assistenten habe ich nie verstanden. Entweder kann man sich einen Butler Alfred leisten oder nicht ;-)

    • SeveQ

      Zumal die Dinger datenschutzrechtlich ein Totalschaden sind