Während Tablets nach wie vor um mehr Verkäufe kämpfen müssen, zumindest außerhalb der USA, suchen die Hersteller weiterhin nach weiteren Märkten bzw. Einsatzorten für die Alleskönner mit durchschnittlich 10,1 Zoll großen Displays. So ist auch Motorola jetzt auf den Weg in die Schulen und sucht einen weiteren Markt in der Unterstützung von Bildung. Seit November sind XOOM-Tablets bereits an der San Dieguito Union High School im Einsatz und nun gibt es ein erstes Review von Lehrern und Schülern zu diesem Projekt.

[aartikel]B004S5U26U:right[/aartikel]Es handelt sich zwar im Video um tatsächlich echte Schüler und Lehrer, dennoch ist das Video natürlich extrem positiv ausgefallen und lässt keine Kritik am Gerät. Besonders die Kreativität soll durch den Einsatz von Tablets gefördert werden, da natürlich Zeichen- und Musikunterricht ja wesentlich mehr Spaß mit dem Einsatz von derartigen Geräten macht als nur mit Papier. Für den Unterricht, in welchem Kreativität gefordert ist, sehe ich Tablets auch in Zukunft im Schuleinsatz, doch natürlich können solche Geräte bei anderen Unterrichtsfächern auch ganz schnell zur Ablenkung beitragen, was natürlich nicht das Ziel ist. [via]

Wie schnell werden sich Tablets im Schulunterricht wirklich durchsetzen, was meint ihr?

[youtube k6wM4aztF44]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.