Folge uns

Android

Neue Bilder vom Poco X2 verraten: Es ist nur Redmi K30-Nachbau

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Poco X2 Name

Poco veröffentlicht die ersten Teaser und Bilder zum neuen Poco X2. Das neue Android-Smartphone wurde schon im Vorfeld als Nachbau des Redmi K30 gehandelt, neue Teaser können das zweifelsohne bestätigen. Es ist ein Bild dabei, welches die Unterseite des Gerätes zeigt. Es ist eins zu eins auch auf der Produktseite des Redmi-Smartphones zu finden. Bislang ist der einzige Unterschied dieser Bilder nur, dass Redmi auf der eigenen Homepage die Akkugröße ranschreibt und Poco darauf noch verzichtet. 4500 mAh sind für das Poco X2 erwartbar.

Poco kopiert Smartphone anderer Xiaomi-Marke

Man hat sich nicht mal die Mühe gemacht, die Details der Grafik anders zu gestalten. Vor wenigen Tagen hieß es seitens Poco noch, wie unabhängig man von Xiaomi sei, man allerdings zunächst noch auf deren Ressourcen zurückgreife. Klang für mich nicht danach, dass das Poco X2 zum Teil eine eins zu eins Kopie darstellt. Ist es aber nicht in allen Aspekten, erfahrt ihr gleich.

Poco X2 Unterseite

Bild von der Redmi K30-Produktseite hat eigentlich nur andere Farben.

Redmi K30 5g Akku

Poco X2: Dual-Kamera und Fingerabdrucksensor an der Rückseite

Was die ersten Grafiken auf der Poco-Homepage auch noch verraten, sind die Dual-Kamera an der Rückseite und der direkt darunter platzierte Fingerabdrucksensor. Erinnert stark an das Poco F1 und weniger an das deutlich neuere Redmi K30. Ein Qualcomm-Prozessor steckt im X2, ich rechne aber aus Kostengründen nicht mit dem Snapdragon 765.

Poco X2 Kühlung Teaser

Poco X2 Kamerasensor Teaser

Zu guter Letzt gibt es das entscheidende Detail zum Display, denn das verbaute Panel wird wohl mehr als 60 Hz als Bildwiederholrate bieten. Poco bewirbt eine „Extreme Refresh Rate“ für extremes Gaming. Eine schnellere Toucherkennung ist ein weiterer Vorteil, verspricht die Xiaomi-Marke.

Poco X2 Display Teaser

Schon um 4. Februar ist es so weit, dann zeigt uns Poco das neue Poco X2. Ich trage Vorfreude aber auch ein wenig Enttäuschung in mir, denn bloße Kopien verfügbarer Smartphones finden wir nicht sonderlich kreativ.

Beliebte Beiträge