Es geht in die heiße Phase und es gibt neue Bilder vom Moto Z und nun erstmals auch von den auf MotoMods getauften Modulen zu Erweiterung des Smartphones. Motorola macht es ein wenig anders als LG, denn beim Moto Z werden die Module nicht an der Unterseite eingeschoben, sondern in diesem Fall wie ein Case an die […]

Es geht in die heiße Phase und es gibt neue Bilder vom Moto Z und nun erstmals auch von den auf MotoMods getauften Modulen zu Erweiterung des Smartphones. Motorola macht es ein wenig anders als LG, denn beim Moto Z werden die Module nicht an der Unterseite eingeschoben, sondern in diesem Fall wie ein Case an die Rückseite gepappt. Dadurch wird das Android-Smartphone zwar deutlich dicker, doch der Austausch der Module scheint meines Erachtens ein wenig einfacher zu sein.

Ganz offensichtlich sehen wir mindestens ein Akkupack und ein MotoMod mit Auslöser, größerer Kamera und echtem Xenon-Blitz. Das erinnert mich ein wenig an die aufsteckbaren Objektive von Sony, die man vor einer halben Ewigkeit mal im Angebot hatte. UPDATE: Hasselblad Kamera, JBL Lautsprecher und einen Projektor sehen wir, in dieser Reihenfolge von oben nach unten bzw. rechts nach links.

Das folgende Bild zeigt uns zwar drei Modelle des Moto Z mit Droid-Schriftzug, das normale hier erhältliche Moto Z wird aber vermutlich nicht viel anders aussehen. So finde ich es eigentlich ganz sexy, besonders das dunkle Modell mit Akzenten in Kupfer.

(Quelle Evleaks /2)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.