Gestern ging es richtig heiß her, als bekannt wurde, dass das Samsung Galaxy S3 und wahrscheinlich auch einige andere Galaxy-Geräte eine schwere Sicherheitslücke haben, über die zwar keine Daten geklaut aber dafür hindernislos gelöscht werden können. Es reicht ein einfacher USSD-Code, der nicht nur händisch eingegeben werden kann, sondern sich sogar via Push SMS an […]

Gestern ging es richtig heiß her, als bekannt wurde, dass das Samsung Galaxy S3 und wahrscheinlich auch einige andere Galaxy-Geräte eine schwere Sicherheitslücke haben, über die zwar keine Daten geklaut aber dafür hindernislos gelöscht werden können. Es reicht ein einfacher USSD-Code, der nicht nur händisch eingegeben werden kann, sondern sich sogar via Push SMS an Geräte versenden lässt oder auch heimtückisch in Webseiten eingebaut werden kann. Dann wird dieser Code ausgeführt, der ein Hard-Reset bei eurem Gerät durchführt, wodurch das Smartphone in den Werkszustand zurückgesetzt wird. Alles ist nicht so toll, doch es gibt zumindest eine kleine App, die die derartigen Tel: URLs nicht ausführen lässt.

Dafür einfach die App NoTelURL kostenlos aus dem Google Play Store laden und installieren. Die App wurde gestern schnell entwickelt, genau wegen der jetzt aufgetauchten Sicherheitslücke. (via)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.