Folge uns

Android

OnePlus: OxygenOS kommt schon bald, Installation aber nur manuell

Veröffentlicht

am

OnePlus OxygenOS Logo

OnePlus hat gestern nicht nur das neue OxygenOS angekündigt, sondern etwas später auch ein paar Fragen in einem AMA beantwortet. In einem solchen „Ask me anything“ dürfen Nutzer ihre Fragen stellen und bekommen mit etwas Glück die passenden Antworten. Besonders interessant ist natürlich der Zeitpunkt der Veröffentlichung des neuen OxygenOS, der schon im nächsten Monat sein soll.

Wenn also alles klargeht, kann man sich auf Wunsch das OxygenOS im März auf dem eigenen OnePlus One installieren und somit die CyanogenMod hinter sich lassen. Die Installation wird allerdings nicht einfach via OTA-Update möglich sein, sondern muss manuell durchgeführt werden. Wer weniger versiert ist, wird mit sicherlich von OnePlus auch eine passende Anleitung geliefert bekommen.

Übrigens ist das neue OxygenOS nicht Open Source, der chinesische Hersteller geht also einen Weg wie alle großen Hersteller. Lediglich der Kernel soll frei sein, wurde im AMA verraten.

(via AMA, XDAs)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Jonas von Lüpke

    13. Februar 2015 at 13:36

    Bin ja mal gespannt, wie das rom wird.
    Ich denke ich werde es erst mal nicht flashen, bevor nicht die Nachteile zu cm klar sind.
    Wie auch im ama und im ob forum stand, ein direkter Vergleich zwischen cm und oxygen wäre toll!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt