In seinem Segment ist der Opel Mokka E nahezu ohne Konkurrenz und vor allen Dingen gibt es keine deutschen Alternativen. Das hilft zu ganz ordentlichen Zulassungszahlen. Was zukünftig auch helfen soll, ist eine neue Generation mit mehr Akku, höherer Effizienz und mehr Motorleistung.

Da kommt dann das zum Einsatz, was wir schon aus anderen Stellantis-Fahrzeugen (Peugeot etc.) dieser Klasse kennen. Sollte nicht weiter überraschen. Somit ist der neuere Opel Mokka Electric mit 156 PS geplant und der neue 54 kWh Akku soll dann für 406 km nach WLTP reichen. Das wäre ein Sprung von rund 70 km zur bisherigen Generation!

Opel Mokka Electric 2023 2

Einen neuen Namen gibt es auch, wenn der neue elektrische Mokka 2023 an den Start rollt. Aus Mokka-E wird Mokka Electric. Beim Preis gibt es noch keine Infos, aber mit einer Preiserhöhung ist auf jeden Fall zu rechnen. Derzeit starten die Preise bei 37.650 Euro, wir werden wohl den 40.000 bei der Basis näherkommen.

  • E wie Electric: Aus dem Mokka-e wird künftig der Mokka Electric
  • Stärker, effizienter, weiter: Elektromotor mit 115 kW/156 PS Leistung, neue 54 kWh-Batterie ermöglicht 406 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren nach WLTP
  • Flott geladen: An 100 kW-Schnellladesäule in knapp 30 Minuten auf 80 Prozent
  • Elektro-Fahrspaß à la Opel: Mokka Electric mit drei Fahrmodi Eco, Normal und Sport

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert