Paranoid Android 7.2.0 (R2) veröffentlicht, mit zahlreichen Neuerungen

Paranoid Android Header

Paranoid Android hat vor einer Weile sein Comeback gefeiert, jetzt gibt es den zweiten Release der neuen Version und es sind einige Neuerungen mit an Bord. Neu ist zum Beispiel das sogenannte Pocket Lock, wodurch Eingabe-Module deaktiviert werden und das Smartphone in der Hosentasche nicht aus Versehen bedient werden kann. Eine ähnliche Funktion gibt es auch wenn das Gerät in Benutzung ist, beispielsweise für Spiele und ähnliche Anwendungen. „Accidental Touch“ verhindert das versehentliche Bedienen von Touchtasten diverser Geräte.

Ein kleines Update für die Color-Engine ist auch noch mit an Bord, Grau wird als weitere Akzentfarbe angeboten. Bin ich persönlich ein Fan von, ich mag es eher dezent und kann nichts mehr mit den knalligen Farben alter Android-Versionen (Holo, ihr erinnert euch) anfangen.

Und zu guter Letzt sind noch neue Geräte am Start, unterstützt werden nun auch das OnePlus One und X, zudem das Nextbit Robin, weiterhin sollen bald das OnePlus 2 und Nexus 5 unterstützt werden.

Es gibt allerdings noch zahlreiche weitere Verbesserungen, globale Veränderungen und auch gerätespezifische. Zieht euch dafür bei Bedarf einfach den kompletten Changelog rein, den die Entwickler bei Google+ gepostet haben. Alle Downloads für die bereits unterstützen Geräte findet ihr hier.

  • Ali Aaron Pustebutz

    Gleich mal installiert :D