Pebble Time: Gehäuse ist wasserdicht, 20 Millionen Dollar Crowdfunding geknackt

pebble time steel

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird das Crowdfunding-Projekt der neuen Pebble Time mit einem wahnsinnigen Ergebnis auslaufen. Angesetzt waren einst 500.000 Dollar, doch auch die neue Pebble Time bricht Rekorde und wurde mit über 20 Millionen Dollar „gefundet“. Damit schlägt sie nochmals deutlich den Vorgänger aus eigenem Hause und verspricht zugleich erneut ein großer Erfolg zu werden. Über 77.000 interessierte Nutzer haben Geld gespendet, damit das Projekt zustande kommt. Über 140 „Backer“ haben dabei jeweils sogar mindestens 5.000 Dollar gespendet und somit allein das ursprüngliche Ziel schon übertroffen.

Wie heute noch in einem neuen Update bekannt wurde, haben die Entwickler von Pebble ein Gehäuse entwickelt, welches auch wasserdicht sein wird. Zertifiziert per ISO 22810 und daher wohl besonders hoch geprüft. Bis zu 30 Meter tief wird man mit der Pebble tauchen können.

Die Pebble Time soll ab Mai an die ersten Verkäufer rausgehen, die hochwertigere Pebble Time Steel wird ab Juli des laufenden Jahres verschickt. Eine entscheidende Neuerung zum Vorgänger ist das farbige Display und die mögliche Erweiterung durch smarte Armbänder.

(via Kickstarter, Connectedly)

  • Marc J.

    Mit 20 Millionen in Hintergrund sollte es doch möglich sein, eine Version ohne diesen hässlichen schwarzen Display-Rand zu entwickeln. :-|

  • CommanderROR

    Ohne wird wohl nicht gehen, aber etwas mehr Bildschirm im Vergleich zum Gehäuse wäre wirklich angebracht…