Eine unglaubliche Pixeldichte von 577 dpi besitzt das neuste Mirasol-Display des eigentlich für seine mobilen Prozessoren bekannten Herstellers Qualcomm. Dieses neue Display hat eine Diagonale von nur 5,1 Zoll und löst dabei satte 2560 x 1440 Pixel auf, so viel wie der 27 Zoll Monitor von LG, den ich vor wenigen Tagen noch im Test hatte. Doch noch viel interessanter ist der Fakt, dass das Display wie die bekannten E-Ink-Displays in schwarz/weiß lediglich Strom verbraucht, wenn sich die Anzeige ändert. Schaut man also etwa ein Foto an, bei welchem sich eben der Inhalt des Displays nicht ändert, wird auch kein Strom für die Anzeige benötigt. Stimmen die Angaben von Qualcomm, dann verbraucht dieses Display bis zu 6 Mal weniger Strom als die bisher verbauten OLEDs und LCDs.

Generell ist Mirasol eher auf die Pixeldichte ausgelegt, denn auch ein 1,6 Zoll Display mit einer Auflösung von 600 x 600 Pixel wurde vorgestellt, welches sich für Smartwatches eignet und ebenfalls eine Pixeldichte von 577 dpi besitzt.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(Quelle Engadget)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.