Folge uns

Android

Samsung Galaxy A3: So soll die 2017er Generation aussehen

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy A3 2017 Rendering Leak

Samsung hat mit der A-Serie attraktive Android-Smartphones der Mittelklasse am Start, nun sollen wir einen ersten Blick auf die 2017er Generation des Galaxy A3 werfen können. Auch wenn Samsung recht viel Geld für die Galaxy A-Serie verlangt, so sind die Geräte doch recht gut und wurden mir nun von Kollegen schon des öfteren ans Herz gelegt. OnLeaks (mit Gear) will uns wiedermal erlauben einen Blick schon vorher auf ein neues Gerät zu werfen.

Erstellt wurde wiedermal ein 3D-Rendering, das auf Vorabinfos zum Design basiert und daher grundsätzlich schon einen guten Blick auf den Look des Gerätes ermöglicht. Klar, auf Fotos oder im echten Leben wird das Gerät natürlich wieder anders wirken, das ist ja auch bei jedem anderen Smartphone, Tablet, Auto, etc. so.

Samsung Galaxy A3 2017 Rendering Leak

Zur Hardware gibt es auch schon Infos, das Display soll weiterhin bei 4,7″ bleiben und neben einer Qualcomm-CPU aus der Mittelklasse werden wir vermutlich nicht mehr als zwei Gigabyte RAM erhalten. Schade eigentlich, für Wenignutzer allerdings locker ausreichend. Samsung setzt dafür beim USB-Anschluss auf den neueren Type C, der bei Einsteigergeräten ja noch immer selten vorkommt.

Samsung Galaxy A3 2017 Rendering Leak

Das Gehäuse wird vermutlich wieder aus Metall gefertigt sein, ähnlich dürfte dann auch das neue Galaxy A5 aussehen. Die Präsentation der neuen Generation der A-Serie wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt