Folge uns

Android

Samsung kündigt UFS 2.0 an: Rasend schneller Datenspeicher für das Galaxy S6?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung wird im neuen Galaxy S6 auf einen Speicherslot verzichten, eine microSD wird man also nicht nutzen können. Ein Rückschlag für alle Samsung-Käufer, die genau deshalb zuletzt auf die Smartphones aus Südkorea setzten, da sonst die meisten Hersteller eben jene Speichererweiterung nicht ermöglichten. Samsung macht es nun gleich, hat dafür aber eine halbwegs attraktive Lösung mit UFS 2.0 angekündigt. Der interne Datenspeicher das Galaxy S6 wird offensichtlich rasend schnell, was aufgrund von 4K-Videos auch nötig ist.

Der neue mobile Datenspeicher ist in den Größen 32, 64 und 128 GB verfügbar, weshalb wir wohl genau diese Speichergrößen für das Galaxy S6 erwarten können. 28x schneller ist der neue Speicher als herkömmlich verbauter Speicher in Smartphones, was an der „Command Queue“-Technologie liegt, die auch in SSDs zum Einsatz kommt. Die Schreibgeschwindigkeit wird mit 14.000 IOPS angegeben, die Lesegeschwindigkeit mit 19.000 IOPS. UFS 2.0 ist nicht nur energieeffizient, sondern auch schneller als eMMC 5.0 und SD-Karten.

(via SamsungTomorrow, GSMArena)

Kommentare

Beliebt