Folge uns

News

Snapdragon 820: Erste Details zum 14nm-Prozessor

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Qualcomm Snapdragon Logo

Qualcomm Snapdragon Logo

Der neue Snapdragon 810-Prozessor von Qualcomm ist zwar schon 64-Bit und besitzt acht Prozessorkerne, doch es wird noch deutlich mehr möglich sein. Unter anderem wird der neue Chip mit 14nm gefertigt, was für uns Endkunden in der Regel nur bedeutet, dass noch mehr Leistung bei einem geringeren Energieverbrauch möglich ist. Ich glaube mehr muss man darüber gar nicht wissen, denn nur das zählt bei Geräten wie Smartphones.

Des Weiteren soll mit der Adreno 530 die nächste Generation der mit ausgelieferten Grafikeinheit folgen, welche höchstwahrscheinlich auch Fortschritte in der ihrer Leistungsfähigkeit mitbringt. Immer schneller bleibt das Motto, statt „nur “ LTE mit Cat. 6 soll dann bereits Cat. 10 möglich sein.

Doch nicht nur ein Snapdragon 820 ist zu erwarten, kleinere Updates wie der Snapdragon 616 und 815 sind ebenfalls auf deiner Roadmap zu entdecken.

2015-01-20 16_57_08

(Quelle Leaksfly via GizmoChinaTuttoAndroid)

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. supraklang

    20. Januar 2015 at 17:12

    Hamma Geil, wie schnell die Entwicklung im Smartphonebereich voranschreitet!

  2. miweru

    21. Januar 2015 at 00:22

    Von 28 auf 14nm… Klingt stark.

    Wer fertigt diesen Prozessor?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. Januar 2015 at 09:18

      Warum von 28 auf 14? Der aktuelle 810 ist doch schon auf 20.

      unter anderem arbeitet tsmc für die

    • miweru

      21. Januar 2015 at 09:41

      Oh, da habe ich ja einiges Verpasst! (Obwohl stimmt schon, die Mitte 2014 erscheinende GTX 900 Reihe von Nvidia hat das ja aufgrund der ausverkauften Mobilkapazitäten verpasst)
      Oh, steht ja in der Tabelle, Samsung und GF.. Ich frage mich, wann die damit fertig werden.

      Ich ging bisher davon aus, dass Intel den Konkurrenten bei der Fertigung fast Jahre voraus ist. (und scheinbar scheint 20nm bei TSMC wesentlich kurzlebiger zu sein als 28nm (das es seit 2012 in Smartphone Prozessoren gibt))
      Aber sehr gut, das dürfte der Energieeffizienz sehr helfen.

      Faszinierender finde ich, dass man offensichtlich einen Custom Nachfolger von Krait in 64 Bit entwickelt hat. Also wieder ein eigenes Design.
      Damals als Krait herauskam, war er den ARM Designs meilenweit überlegen. Das HTC One S mit Snapdragon S4 schlug sich ähnlich schnell (teils schneller) wie der Tegra 3, obwohl der Snapdragon S4 nur ein Dualcore war.
      Ich bin gespannt, ob man zu den normalen ARM Cores noch einen entsprechenden Sprung hinbekommt (oder auf die Effizienz bezogen).

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. Januar 2015 at 10:15

      Effizienz ist das Stichwort. Wäre schön, wenn ich irgendwann mal mit allen Top-Geräten wenigstens 48h ohne Steckdose auskomme.

    • miweru

      21. Januar 2015 at 10:19

      Leider ungünstig, wenn gleichzeitig ein 4K Panel mehr Energie schluckt, dann sinkt einfach nur der Anteil des Prozessors (sicher wird er unter Last wieder mehr verbrauchen). (und ich weiß nicht, ob eine starke Effizienzverbesserung von Displays absehbar ist)

      Aber andere Ultramobile Geräte wird das sicher ebenfalls attraktiver machen.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. Januar 2015 at 11:12

      na hoffentlich gibt es bald nicht nur derart hochauflösende Geräte :(

    • miweru

      21. Januar 2015 at 11:16

      So ein Display möchte ich höchstens in meiner VR Brille.
      Auf jeden Fall wird sich wohl die Effizienz im Standby verbessern (es sei denn man aktiviert neue Features wie mitlauschen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt