Folge uns

News

Sony: Kamera-Smartphone mit zwei Benachrichtigungs-LEDs angedeutet (UPDATE: Fake)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Ein neues Smartphone von Sony mit zwei Benachrichtigungs-LEDs scheint unterwegs zu sein, zumindest wenn wir einem neuen Teaser des Herstellers glauben können. Darauf zu sehen ist ein angedeutetes Xperia-Smartphone, welches der Hersteller demnächst vorstellen wird. Auffällig sind aber die besagten LEDs, welche sich offenbar um die Gitter von Mikrofon und Ohrmuschel ziehen. Eigentlich hätten wir keine Ahnung, welches Smarpthone es sein könnte, wenn da nicht die Bilddatei einen so eindeutigen Namen hätte.

Dank des Namens honamiteaser dürfte klar sein, dass es sich um das Honami handelt, welches wohl das Überphone wird. Wir hatten euch heute bereits die technischen Daten nennen können, die bisher durch die Tech-Welt gehen. Stimmen diese, wird Sony alles vom Platz fegen, was bisher so da gewesen ist.

UPDATE: Leider ist das Bild ein Fake auf Grundlage eines Smartphone-Konzepts.

Es scheint als würden sich die Hersteller absprechen, denn das Honami wird dann das dritte Kamera-Smartphone innerhalb weniger Wochen. Etwas später als Samsung und möglicherweise etwas eher als Nokia wird man sein.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via phonearena)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. zymo

    17. Juni 2013 at 19:01

    Ich kann mit Sicherheit sagen, dass der Teaser ein Fake ist. Vor kurzem hatte der User „Litoni“ im Esato-Forum ein Konzept des besagten Kamera-Smartphones hochgeladen (orig. Datei: http://i23.photobucket.com/albums/b355/ed150n/honamirender2.jpeg). Kurzer Hand hat wohl irgendein Schelm das Bild genommen, daraus ein Sony-Teaser erstellt und schließlich an PA geschickt (falls sie es nicht selber waren). q.e.d

    • dennyfischer

      dennyfischer

      17. Juni 2013 at 19:16

      Danke!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt