Video: Samsung Galaxy Nexus vs. Apple iPhone 4s

Eigentlich sind die beiden Flaggschiffe der Firmen Google und Apple direkte Konkurrenten, müsste man meinen, da beide Systeme den Markt klar anführen. Erstmals kann man die beiden Neuauflagen auch direkt miteinander vergleichen, da beide Geräte nun zu einem ähnlichen Zeitpunkt auf den Markt gekommen sind.

[aartikel]B005Y5SE6I:right[/aartikel]Bei beiden Geräten muss man diesmal die konsequente Weiterentwicklung dick unterstreichen, welche allerdings beim Galaxy Nexus an mehreren Punkten sich bemerkbar macht und Apple beim iPhone 4s sich eher zurückgehalten hat. Samsung und Google setzen bei Soft- und Hardware entscheidende Punkte, so ist Ice Cream Sandwich eine entscheidende Weiterentwicklung und im Bereich der Hardware unterstreichen HD-Display, der Wegfall von physischen Buttons auf der Frontseite und der Dual-Core-Prozessor den Schritt nach vorn.

Google bzw. Samsung ist hier in meinen Augen mehr gelungen, da das iPhone 4s im Vergleich zum Vorgänger nur eine neue Kamera und einen Dual-Core-Prozessor bieten kann, das Display bleibt bei mickrigen 3,5 Zoll und auch das Design des Gerätes ist das selbige geblieben (ausgenommen Antennensystem).

Die Kollegen von T3 haben nun die beiden Geräte in einem Video kurz verglichen und die wichtigsten Features gegenübergestellt. Was meint ihr, ist das Galaxy Nexus Lichtjahre voraus oder täuscht es nur? (via)

[youtube MSrhKhk0W88]

  • steeph

    Ich hatte mir von dem Video einen (so gleichberechtigt, wie das eben möglich ist) Vergleich zwischen den beiden erhofft. Eine direkte Gegenüberstellung z.B. im Laden einer großen Webseite oder im starten einer großen App und im Navigieren.

    Ob Das Galaxy Nexus schneller ist als das iPhone 4s hängt erstens davon ab, was man damit meint (Schnelle Reaktionen, wenig Ruckeln, wenig Wartezeit bei großen Aufgaben, keine Performance-Einbuße bei vielen offenen Anwendungen) und zweitens, wie viel an Android optimiert wurde. Ich hab ein Galaxy Note, das von der Hardware in vergleichbaren Maße dem iPhone voraus ist. Trotzdem ruckelt es wie von Android-Geräten gewohnt. Anwendungen mögen zwar spürbar schneller starten, aber für den alltäglichen Gebrauch finde ich Dinge wie die Reaktionszeit zwischen Fingerbewegung und Tatsächlich stattfindende Scrollen oder Zoomen wichtiger. Da waren iPhones bisher einfach ungeschlagen und nach dem, was ich bisher so gesehen hab, ändert auch das Galaxy Nexus daran nichts. Das Ruckeln muss Google wirklich demnächt mal loswerden, ohne eine Vier-Kern-CPU mit 2GHz vorauszusetzen. Aber vielleicht macht die verbesserte nutzung der GPU da mehr aus, davon hab ich keine Ahnung. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es endlich ein Android-Gerät gäbe, das quasi ohne Verzögerungen zu bedienen ist. Das würde einen großen Grund, ein iPhone vorzuziehen, beseitigen.

    • Ice Cream Sandwich hat das Ruckeln beendet, da hier prinzipiell die Hardware-Beschleunigung aktiviert ist . Der typische Unterschied, dass iPhones immer etwas flüssiger waren, ist damit eigentlich beseitigt.

      • Harry Amend

        Da sollte man aber auch gleich dazu sagen das nicht alle Geräte in den Genuss von Ice Cream Sandwich kommen, darunter fallen selbst noch fast neue Top Geräte die Hardware technisch dafür geeignet wären. Wenn das so weiter geht mit dem update chaos wird der andriod Stern bald sinken.
        Nach fast 2 jähriger andriod Nutzer Zeit stellt sich für mich mehr den je die Frage ob ich überhaupt noch mal ein andriod Gerät anfassen soll, zuviel läuft bei andriod einfach nicht rund um darüber hinweg zu sehen.

        • elknipso

          Beispiel?

          • Harry Amend

            Bin ich deine Suchmaschine? Nö

          • Kannst deine These nicht mit einem Beispiel belegen, ist aber auch schwach ;)

      • steeph

        Oh, hatte vergessen zu abonnieren..

        Thx für den Hinweis. Ich meine zur Veröffentlichung on Android 2.3 schon überall gehört zu haben, dass Android GPUs jetzt nutzen wird. Aber vllt. bringe ich da was durcheinander, werd ich noch mal nachlesen.

        Naja, in dem Fall dürfte die Sache klar sein. Es dürfte (vermute ich) zumindest bei den allermeisten Aufgaben schneller sein als ein iPhone 4 (ein 4s hatte ich noch nicht).

        • Ab da war es möglich, musste aber in den Apps beispielsweise von den Entwicklern selbst aktiviert werden.

  • elknipso

    Die Systeme lassen sich schwer direkt miteinander vergleichen, sie zielen auch auf andere Nutzergruppen ab. Alle Apple Systeme, also auch Macs und eben iOS sind für absolute DAUs ausgelegt. Jemand der nicht den Hauch einer Ahnung von Technik hat ist in der Lage ein Apple System zu bedienen und einfache Aufgaben damit zu erledigen. Diesen Vorteil erkauft sich das System aber mit einem erheblich reduzierten Funktionsumfang.

    Es muss jeder für mich selbst entscheiden was einem wichtiger ist. Ich persönlich war mit meinem iPhone nicht glücklich da es eine Menge für mich wichtiger Dinge nicht konnte, bzw. diese nur sehr umständlich realisierbar waren. Mit Android dagegen bin ich sehr zufrieden, obwohl auch dieses System ohne Zweifel noch seine Macken hat an denen gearbeitet werden muss.

    Ich würde aber nicht so weit gehen iOS als "schlecht" zu bezeichnen. Es ist eben anders, genau wie Android anders ist, es kommt auf den Blickwinkel an.