Folge uns

Android

Warum das Huawei MediaPad 10 FHD besser als das Apple iPad 3 ist [Infografik]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

forget ipad3

forget ipad3

Die meisten von euch dürften es mitbekommen haben, heute Abend wird der Tablet-Marktführer Apple sein nächsten iPad vorstellen und eigentlich müsste man das bis dato nicht, denn die Konkurrenz hat derzeit sowieso einfach keine Chance, daher bedarf es gar nicht seitens Apple nachzulegen. Da sind Tablets von 200 bis 800 Dollar dabei und kein Gerät kann dem iPad das Wasser reichen, Abhilfe hat Google eventuell seit gestern mit dem Play Store geschaffen, einer wirklich gelungen iTunes-Alternative.

Doch wie so oft gibt es einen kämpferischen Konkurrenten, welcher diesmal aber nicht Samsung, HTC oder sonst wie heißt, sondern es ist Huawei. Der chinesische Hersteller hat auf dem Mobile World Congress erstmals sein neues MediaPad 10 FHD präsentiert, ein Quad-Core-Tablet mit FullHD-Display im Metallgehäuse. Keine Frage, das Gerät ist echt gut und kann sich mit den großen messen lassen. Doch auch mit dem neuen iPad 3 oder iPad HD? Huawei meint – Ja!

418501_335027899876893_125524087493943_937742_212407616_n

2 Kommentare

2 Comments

  1. Realist

    8. März 2012 at 08:42

    Lieber Herr Fischer, wie ist es mit Ihrer Fähigkeit, zwischen den Zeilen zu lesen, bestellt?

    Zumindest beim Verfassen dieses Artikels scheint sie nicht unbedingt am Start gewesen zu sein.

    Schauen Sie mal: Die Liste der von Huawei genannten Vorteile (und der NICHT genannten Vorteile), und dann das Gewicht von nur 598 Gramm – was ergibt das zusammen?

    Richtiiiig – das Huawei-Tablet hat einen viel zu kleinen Akku! Und das wird in allen Reviews der GROSSE Kritikpunkt sein, und deswegen wird das Tablet sich einreihen in die große Riege der Geräte, die „eigentlich sehr interessant und vielversprechend“ sind, aber wegen mangelnder Alltagstauglichkeit nicht erfolgreich werden.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. März 2012 at 23:25

      Wir kennen weder den Prozessor, noch gibt es das Gerät als finale Version. Im vornherein von schlechter Akkulaufzeit auszugehen, ist daher wohl eher wagemutig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt