Folge uns

Android

WhatsApp für Android jetzt mit Internettelefonie

Veröffentlicht

am

WhatsApp Logo

Facebook hat sie schon längst, jetzt bekommt auch das neue Tochterunternehmen WhatsApp die sogenannte Internettelefonie. Der Unterschied steckt schon im Name, denn hier wird über das Internet telefoniert, was Kosten sparen kann aber auch schwer abhängig von der verfügbaren Verbindung ist.

Ab der neusten WhatsApp-Version 2.11.240 für Android gibt es bereits eine Integration der Telefonie über das Internet bei WhatsApp. Facebook beispielsweise bietet das im hauseigenen Messenger bereits seit einiger Zeit an. Natürlich prinzipiell eine nette Idee, macht aber mit GPRS oder EDGE einfach nicht so viel Spaß und ist daher nur bedingt zur Nutzung empfohlen.

Auf die Telefonie kann man bereits in Gruppenchats zugreifen. Dort gibt es ein kleines Untermenü, in welchem die einzelnen Kontakte aufgelistet sind. Mit einem weiteren „Klick“ lässt sich dort nun ein WhatsApp-Anruf starten. Anrufe in einzelnen Chats funktionieren wohl noch ganz normal und daher nicht über das Datennetz.

Final sollte die Telefonie dann nicht nur für Gruppenchats verfügbar sein, allerdings ist die über Google Play erhältliche Version noch nicht aktualisiert. Wer selbst WhatsApp-Anrufe probieren möchte, bekommt die aktuellste Version hier heruntergeladen.

Kollege Mike hat seinen Kopf für zwei Screenshots hingehalten, welche den Look der verschiedenen Anruffunktionen vergleicht.

Bildschirmfoto 2014-05-12 um 11.35.23

(Quelle mobiFlip)

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. Stefan Richert

    12. Mai 2014 at 15:52

    Mir wäre ja ein Client für den PC/Mac/Browser lieber gewesen.

  2. Jones

    13. Mai 2014 at 08:17

    Wie schnell eine neue Technologie (voip) ganze Geschäftsmodelle (die der Mobilfunkanbieter) zunichte machen könnte. Ich schätze, wenn sich diese Art der Kommunikation großflächig durchsetzt, müssen die Telekommunikationsunternehmen neu kalkulieren. Denn deren Geschäft ist eine Mischkalkulation aus Gesprächseinheiten, SMS und Internetzugang. Fallen zwei Standbeine davon weg, muss doch zwangsläufig der Internetzugang teurer werden, oder?

    • Denny Fischer

      13. Mai 2014 at 13:13

      Wäre eine Maßnahme, ansonsten eben VoIP sperren bzw. nur gegen Geld freischalten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt