Folge uns

News

WhatsApp: Neuer Kettenbrief gaukelt bewegte Emojis vor

Veröffentlicht

am

WhatsApp Logo

Emojis sind in jeglicher Form heute ein wichtiger Bestandteil der mobilen Kommunikation, weshalb man allerdings damit auch bei WhatsApp und Co „phishen“ kann. Aktuell werden mal wieder Nachrichten versendet, bei welcher der Nutzer mit neuen Emojis gelockt wird. Angeblich gibt es für WhatsApp nun freischaltbare, bewegte Emojis, ihr sollt dafür auf einen Link klicken und eine Nachricht weiterverbreiten.

Gar nicht so blöd von den Machern, denn man verwendet schon mal eine gute Domain. getemoji.com gibt es nämlich wirklich und ist seriös, während hier getemoji.net als unseriöse Seite zum Einsatz kommt. Eine Freischaltung von beweglichen Emojis ist quatsch. Obwohl WhatsApp sogar welche hat. Versendet ihr beispielsweise ein einzelnes Herz, ist dieses tatsächlich animiert.

Trickreich

Coole Tricks der Macher also, bis ins Detail versucht man uns hinters Licht zu führen. Es gibt einen Counter, dass das Angebot nur noch für eine bestimmte Zeit verfügbar wäre. Zudem wird mitgeteilt, man hätte bereits 13 Kontakte eingeladen. Noch cooler ist dann darunter das Feld der Facebook-Kommentare, welches – oh Wunder – eine immer gleich wiederkehrende Animation ist. Ebenso kreativ der G+ Button, der uns von angeblich 13 Millionen gegebenen +1 erzählt.

Wer keine Ahnung hat, kann schnell Opfer werden

Für mich als Profi, der nun seit Jahrzehnten mit dem Internet lebt und sein tägliches Brot damit verdient, ist so ein Fake natürlich schnell und leicht enttarnt. Viele Nutzer steigen aber erst neu ein, egal ob jüngere oder ältere Leute, die können einen Fake nicht so leicht aufdecken und werden schneller Opfer.

Grundsätzlich kann man immer davon Abstand nehmen, sobald man derartige Aufgaben erledigen soll. Wie eben die Weiterleitung der Webseite an andere Kontakte und ähnlicher Schmarrn. Zudem gibt es neue App-Funktionen quasi immer automatisch, serverseitig vom Anbieter eingespielt oder eben via App-Update (Google Play Store).

[via mobiFlip]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt