Xiaomi übernimmt die Hardware-Sparte der chinesischen Firma Meitu. Meitu ist hauptsächlich in Fernost für seine Selfie-App bekannt, hat sich allerdings auch mal Smartphone-technisch ausgetobt – mit merkwürdigen Ergebnissen. Wirklich erfolgreich waren die knallbunten Geräte mit Cartoon-Rückseiten eh nicht. In den letzten 5 Jahren hat Meitu gerade einmal 3,5 Millionen Einheiten umgesetzt. Xiaomi wird künftig also für […]

Xiaomi übernimmt die Hardware-Sparte der chinesischen Firma Meitu. Meitu ist hauptsächlich in Fernost für seine Selfie-App bekannt, hat sich allerdings auch mal Smartphone-technisch ausgetobt – mit merkwürdigen Ergebnissen. Wirklich erfolgreich waren die knallbunten Geräte mit Cartoon-Rückseiten eh nicht. In den letzten 5 Jahren hat Meitu gerade einmal 3,5 Millionen Einheiten umgesetzt. Xiaomi wird künftig also für den gesamten Gestaltungsprozess der neuen Smartphones verantwortlich sein, lediglich die Kamerasoftware fällt noch in Meitus Bereich. Auch wird Meitus Name auf der Packung und dem Telefon stehen.

Zur Oberfläche gab es keine Infos, Meitus eigenes soziales Netzwerk soll jedoch vorinstalliert sein. Letztendlich gewinnen beide Seiten, vielleicht orientiert sich Xiaomi auch an dem Selfie-Fokus und bringt ähnliche Geräte auf den globalen Markt. Ich bin gespannt, inwieweit die alten Designs bei der neuen Hardware wiederverwendet werden oder doch nicht so ganz Xiaomis Geschmack treffen. [via]

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus und PR, bloggt über Smartphones und sonstige Gadgets, schreibt professionell Facebook-Posts und fotografiert ohne Gegenleistung. Seit 2018 bei SmartDroid.de an Bord, mit regelmäßigen...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.