Folge uns

Android

Xiaomi Mi 9 Pro 5G mit einigen Neuerungen vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi Mi 9 Pro 5G

Xiaomi hat jetzt sein Mi 9 in einer neuen Pro-Variante vorgestellt, ein 5G-Modell wird schon bald nicht nur in China verkauft werden. Man spendiert diesem Android-Smartphone einige Neuerungen, wozu eben nicht nur der 5G-Funk gehört. Lange hatte man sich auf dem Event dem Thema gewidmet, dass das Mi 9 Pro per Kabel und drahtlos schnell geladen werden kann. 40 Watt gehen per Kabel in den jetzt 4000 mAh großen Akku. In 5 Minuten sind 20 Prozent des Akkus wieder voll und in 48 Minuten sind es sogar 100 Prozent.

In der Box (Lieferumfang) liegt ein Netzteil für 45 Watt, das auch die von Xiaomi angebotenen Notebooks (und fremder Hersteller) über USB-C unterstützt. Des Weiteren: über einen speziellen „Charging Stand“, der per integrierten Lüfter gekühlt wird, lädt das Mi 9 Pro drahtlos sogar mit 30 Watt. In nur 25 Minuten ist das Mi 9 Pro 5G auf bis zu 50 Prozent geladen, hieß es in der Präsentation der Chinesen.

Schneller aufladen, schneller herunterladen, besser kühlen

Außerdem gibt es deutlich mehr Speicher und mit dem Snapdragon 855+ einen aktuelleren Prozessor. Bis zu 12 GB RAM und 1024 GB Speicher stecken im Mi 9 Pro. Im Feldtest erreicht das Mi 9 Pro über seine insgesamt 7 5G-Antennen einen Downloadspeed von bis zu 1,8 Gbps. Eine neue Kühlung hält die CPU stets gut gekühlt. Dem Display (6,39″ AMOLED) und der Kamera (48 MP (f/1.75) + Ultra-Weitwinkel + Tele (Zoom)) spendiert man keine Neuerungen.

In China wird das Mi 9 Pro 5G (8/128 GB) ab einem Preis von etwas unter 500 Euro angeboten. Zur Präsentation im Heimatland des Herstellers gab es wie üblich keine Aussagen dazu, ob und wann das neue 5G-Smartphone nach Europa kommt, geschweige denn zu welchem Preis. Für Xiaomi ist aber der richtige Zeitpunkt gekommen, einfach alles in Europa anzubieten, weil mit Huawei einer der größten Konkurrenten weiterhin aufgrund der US-Sanktionen zu kämpfen hat.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge