Folge uns

Android

Xiaomi zeigt größtes Wachstum in Europa, Nokia verliert das Weihnachtsgeschäft

Veröffentlicht

am

Ein Blick auf das vierte Quartal 2018 zeigt, dass viele bekannte Smartphone-Marken in Europa längst vergessen sind. HMD wäre mit seiner Nokia-Marke besonders positiv herauszuheben, man hat binnen kürzester Zeit Sony, HTC, LG und Co hinter sich gelassen. Obwohl das 2018er Weihnachtsgeschäft für HMD kein gutes war, mit -18,3% Wachstum im Jahresvergleich, konnte man sich in den europäischen Top 5 der Smartphone-Marken halten.

Derweil legen die anderen Chinesen zu. Xiaomi liegt in Europa inzwischen auf dem vierten Rang, konnte im Jahresvergleich ein Wachstum von 62 Prozent verzeichnen. 6 Prozent des europäischen Smartphone-Marktes gehen auf die Kappe von Xiaomi, dabei ist der Konzern in Deutschland erst ab 2019 offiziell vertreten. Huawei ist ähnlich stark, während Apple und Samsung etwas an Boden verlieren.

China vereinnahmt Europa

Grundsätzlich wachsen die chinesischen Marken in den letzten Jahren fast unaufhaltsam. Mehr als ein Drittel des Marktes ist bereits in chinesischer Hand. Das wird in den kommenden Jahren noch drastischer, wenn Xiaomi und Huawei ihr Wachstum auch nur annähernd beibehalten. (via)

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt