Android Jelly Bean Logo

Mit Android 4.2 hat uns Google gegen Ende des letzten Jahres nicht wirklich ein Gefallen getan, denn die Enttäuschung über schlechte Akkulaufzeiten und nervige Bugs überwiegt zumindest bei mir, weshalb ich eigentlich seit dem ersten Tag auf ein Bugfix-Update warte. Etwas später kam dann zwar Android 4.2.1, doch das hat nur den im Date-Picker nicht vorhandenen Dezember zurückgeholt, mehr leider auch nicht. Vor einigen Tagen sind dann endlich die ersten Geräte mit Android 4.2.2 aufgetaucht, dessen Echtheit zwar nicht endgültig bestätigt werden konnte, doch die angegebenen Zahlen wie etwa bei der Kernel-Version waren doch recht schlüssig. Jetzt wollen die Kollegen von iDigitalTimes uns bestätigen können, dass das Update in den nächsten Wochen endlich verteilt wird. Bei Google intern soll die Version bereits auf dem Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 getestet werden, wie berichtet wird.

Unter anderem soll mit dieser Version der Bluetooth-Bug beim Nexus 7 behoben werden, welcher wohl nicht bei jedem Nutzer auftritt aber definitiv vorhanden ist. Zudem wäre schön, wenn man einen überarbeiten Kernel für das Nexus 4 mit ausliefert, obendrein haben viele Nutzer den WLAN/3G-Bug, der den automatischen Wechsel auf mobiles Internet bei Abschaltung des WLANs verhindert.

Wie immer kann aber nicht genau gesagt werden, wann das Update kommt, das scheint wohl von den Ergebnissen des internen Tests abhängig zu sein.

UPDATE: Die Infos dürften nun bestätigt sein, Android 4.2.1_r1.2 wurde in das AOSP entlassen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Reddit)

winSIM LTE All 2 GB 474x130