Amazfit präsentiert eine neue Smartwatch, die aufgrund ihres besonderen Displays besonders lange durchhält. Eine präzise Standorterkennung ist auch dabei.

Amazfit hat eine weitere neue Smartwatch vorgestellt, die durchaus auch als Lite-Pro-Modell bezeichnet werden darf. Oder irgendwie so ähnlich. Mit der Bip S erhalten wir eine smarte Uhr, die ziemlich leicht ist und mit einer besonders langen Akkulaufzeit auftrumpfen möchte. Nur 31 g leicht ist die Bip S, sie dürfte am Handgelenk nach kurzer Zeit kaum noch auffallen. Dennoch hält der integrierte Akku mit Benutzung bis zu 40 Tage, für ein dauerhaft aktives GPS hält der Akku knapp einen Tag.

Amazfit mixt Highend mit Lowend

Denn, das ist kein Witz, auch ein integriertes GPS/Glonass kann die Bip S bieten. Um problemlos durch den Alltag zu kommen, ist die Bip S bis zu 5 ATM wasserdicht. Für das Gehäuse setzt Hersteller Huami auf ein stabiles Polycarbonat. Als Display verbaut Huami ein transflektives aber buntes Panel, das durch seine Technologie besonders wenig Akku verbraucht. Davon ist auch nur 190 mAh vorhanden.

Neben dem üblichen Tracking, bietet die Bip S auch eine Musiksteuerung an, der Puls lässt sich messen und ein Fitness-Score soll mehr Auskunft über euren körperlichen Zustand verraten können. Wetter, Benachrichtigungen und ähnliche Funktionen lässt die Software auch nicht vermissen.

Einen Preis kennen wir noch nicht, rechnen aber mit dem geplanten Marktstart für Europa.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.