Folge uns

Allgemein

Android wird massentauglich: Google Now heißt nun Feed

Veröffentlicht

am

Google Apps Header

Google geht noch weitere interessante Schritte in diesen Tagen, auch Google Now wurde umbenannt und hat einen nun recht harmlosen Namen. Unter Google Now kann man sich als Normalsterblicher eigentlich nicht viel vorstellen und unter Google Now on Tap auch nicht so richtig. Deshalb wurden beide Funktionen nun umbenannt, zumindest ab der aktuellsten Beta der Google-App für Android. Now on Tap heißt nun Bildschirmsuche, Now schimpft sich jetzt einfach nur noch Feed.

Feed finde ich für deutsche Nutzer zwar nach wie vor nicht so prickelnd, allerdings lässt sich dieses Wort auch kaum besser in die deutsche Sprache übersetzen. Aber warum nun das Ganze? Tja, ich denke das hängt ganz klar mit dem neuen Google Assistant zusammen, der Google Now als solches quasi ersetzen wird.

screenshot_20160920-183708

Zudem steht der neue Pixel Launcher auf den neuen Pixel-Smartphones in den Startlöchern. Dann hätten wir einen Google Now Launcher mit Google Now und einen Pixel Launcher mit Google Now oder Google Assistant? Now wird daher wohl als Feed weiterhin seine bisherigen Funktionen haben, der Assistent allerdings alle weiteren Aufgaben erledigen.

Letztlich glaube ich an eine bunte Verschmelzung neuer und alter Funktionen und Dienste, allerdings nicht durch die bloße Abschaffung von Now und Now on Tap, sondern mittels Zusammenführung neuer und alter Dienste und eben passender Umbenennung.

 

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt