Folge uns

Android

ASUS ZenFone 5: Infos aufgetaucht, soll zum MWC kommen

Veröffentlicht

am

Die letzte Generation des ZenFone wurde erst letzten September vorgestellt. Doch soll die nächste gar nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Schon zum MWC wird mit einer Präsentation der Taiwanesen gerechnet, immerhin gab es sogar schon Einladungen mit dem Titel „Back To 5“. Wie gewohnt handelt es sich beim ZenFone nicht nur um ein einziges Gerät, sondern direkt um eine ganze Reihe. Neben dem hier abgebildeten Einsteigermodell soll es noch mindestens drei weitere geben.

Das Smartphone mit der internen Bezeichnung „ASUS X00PD“ hat eine Displaydiagonale von 5,7 Zoll und ein Seitenverhältnis von 18:9. Der Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite, wo auch eine vertikal angeordnete Dual-Kamera zu finden ist. Der Bezel auf der Frontseite scheint mir relativ dick, soll ja aber auch das günstigste Modell werden.

Zu bemerken ist noch der Micro-USB-Anschluss auf der Rückseite – auch das ZenFone 4 Max war damit noch ausgestattet. Damit einhergehen könnte allerdings eine große Akkulaufzeit. Als SoC soll der Qualcomm Snapdragon 430 verbaut sein und von 3 GB RAM begleitet werden. Ausgeliefert wird es vermutlich mit Android 8.0 Oreo.

Ich persönlich war bei der Vorstellung des ZenFone 4 in Rom vor Ort und schwer begeistert, vor allem die Kamera kann ganz schön was. Wieso diese Generation schon jetzt entwertet werden muss, wenn die nächste bald kommt, erschließt sich mir nicht ganz. Was haltet ihr von Asus als Smartphonehersteller? [Quelle WinFuture]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Basti

    3. Februar 2018 at 12:36

    Asus hat doch bei der Präsentation des Zenfone 4 selbst gesagt das die Geräte eigentlich schon im Frühjahr auf den Markt kommen sollten. Wegen Umstrukturierungsmaßnahmen bei Asus sind die dann aber erst ein halbes Jahr später auf den Markt gekommen. Die Zenfones sind technisch gute Geräte, und der Support ist auch gut, aber preislich ist das Zenfone 4 (Pro) einfach viel zu teuer.

  2. Denny Fischer

    3. Februar 2018 at 13:17

    Software war bislang auch nicht so geil.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt