• Steam soll Chromebooks zu Gaming-Notebooks machen.
  • Der Start ist offiziell, lässt aber noch auf sich warten.

Google bereitet gerade eine Umbenennung von Chrome OS auf ChromeOS vor. Man streicht das Leerzeichen. Das war allerdings nicht die einzige News der Woche. Das viel größere Ding ist die offizielle Ankündigung, dass man die Gamingplattform Steam von Valve auf ChromeOS anbieten will. Schon länger ist das Vorhaben durch öffentlich einsehbare Entwicklungen bekannt. Jetzt hat es Google endlich offiziell gemacht.

Steam startet für Chromebooks sehr limitiert

Aber es gibt zu Beginn nur sehr wenige Details. Notwendig ist wohl ein Gerät mit Core i5 oder i7-Prozessor einer aktuellen Generation. Das betrifft sehr wahrscheinlich die wenigsten Chromebooks, die in den letzten Jahren gekauft worden sind. Zu Beginn gibt es auch nur eine frühe „alpha-quality Version“ für ChromeOS im Developer Channel des Betriebssystems. Und nur für eine sehr kleine Auswahl an Geräten, so Google.

Es gibt noch keinen Zeitplan und auch sonst kaum mehr handfeste Infos. Steam auf ChromeOS scheint aber ein Projekt zu sein, für das wir noch reichlich Geduld aufbringen müssen. Ich rechne mit weiteren größeren Ankündigungen spätestens zur Google I/O, die im kommenden Mai stattfindet.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.