Folge uns

Auto & Fortbewegung

Die teuersten Android Auto-Fahrzeuge kommen von Lamborghini

Veröffentlicht

am

Lamborghini Huracan

Gute Nachrichten für die Leser mit Lamborghini unterm Hintern, in Zukunft bekommen noch weitere Fahrzeuge die Unterstützung für Android Auto. Unterstützt wird bereits die aktuellste Baureihe des Aventador, doch noch weitere Fahrzeuge sollen demnächst unterstützt werden. Dazu gehört der Centenario aus 2016, der Huracan aus 2019 und auch der Urus aus 2019. Es dürfte kaum schnellere und teurere Fahrzeuge geben, die Android Auto unterstützen.

Aktuell setzen nicht alle Hersteller auf Android Auto, was irgendwie schade für den Verbraucher ist. Zudem arbeiten einige Marken daran, derartige Dienste in Zukunft nur kostenpflichtig bereitzustellen. Bei einem Fahrzeug in der Preisklasse eines Lamborghinis sollten solche Funktionen aber unbedingt inbegriffen sein. [via AP]

 

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Marcel Weissenborn

    26. Februar 2018 at 16:44

    Ich denke eher, dass ganze sollte modular angeboten werden. Was bringt mir dann ein Lamborghini, wenn ich nur iOS Geräte einsetze? Selbige Frage stelle ich mir gerade bei den ein oder anderen Modell anderer Hersteller für Otto Normal Vebraucher. Da bei mir im nächsten Jahr ein neues Auto ins Haus steht, sieht es aktuell danach aus, Autokauf ja aber bitte ohne Multimedia/Navi Elektronik des Autoherstellers.

  2. hans

    26. Februar 2018 at 17:10

    is ja ganz toll nur muss ich auf meinen Urus noch bis Dezember warten :/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt