Pokémon Go ist nun schon so lange auf dem Markt und noch immer fehlt ein essentielles Spielelement: Der Kampf zwischen echten menschlichen Trainern. Jetzt hat Niantic endlich ein Lebenszeichen gegeben und verkündet, dass der Rollout erstmal Spielern mit dem Maximallevel 40 vorbehalten ist. Die Entwickler begründen das ganz einfach so, dass die Einführung dieses wichtigen Updates […]

Pokémon Go ist nun schon so lange auf dem Markt und noch immer fehlt ein essentielles Spielelement: Der Kampf zwischen echten menschlichen Trainern. Jetzt hat Niantic endlich ein Lebenszeichen gegeben und verkündet, dass der Rollout erstmal Spielern mit dem Maximallevel 40 vorbehalten ist. Die Entwickler begründen das ganz einfach so, dass die Einführung dieses wichtigen Updates auch reibungslos funktioniert. Danach sollen aber auch Spieler mit niedrigerem Level gegen andere kämpfen dürfen. Ein generelles Mindestlevel halte ich jedoch für eine gute Idee, damit es auf beiden Seiten irgendwie fair bleibt. Update: Jetzt verfügbar, schon ab Level 10!

Kurz nach dieser Ankündigung gab es schon Hinweise auf erste Gameplay-Besonderheiten.

Mit einem Schild lässt sich Schaden vom eigenen Pokémon abwenden.

Die Anzahl der Nutzungen ist aber begrenzt, also Vorsicht!

Bereit für die Zukunft von Pokemon GO?

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.