Google Allo erhält mehrere Neuerungen in der kommenden Zeit, darunter wohl auch endlich eine Backup-Funktion. Mag man ja fast nicht glauben, doch Allo hatte tatsächlich von Beginn an leider keine Backup-Funktion an Bord, sodass Nachrichten beim Wechsel des Gerätes verloren gehen. Doch eine Lösung scheint in Sicht, haben die Kollegen unter der Haube der App finden können. Dort gibt es Hinweise auf eine Backup-Funktion.

Noch ist die entdeckte Neuerung allerdings nicht aktivierbar, da scheint also noch etwas Arbeit vor Google zu liegen. Was eigentlich komisch ist, sollte doch gerade für Google eine Backup-Funktion besonders leicht zu realisieren sein. Gibt es doch ohnehin für Android-Apps eine entsprechende Synchronisierung.

Ebenso konnten die Kollegen eine „Quick selfie“-Funktion finden, darüber soll der Nutzer besonders schnell ein Foto schießen können. Folgendes Video demonstriert die Funktion zum Teil:

Zu guter Letzt wird es für die Freunde der Sticker eine Neuerung geben. Wie bei Snapchat und ähnlichen Tools wird man vor dem Versenden Fotos mit Stickern verschönern können.

  • Seit Hangouts auf das Abstellgleis gestellt wurde beobachte ich Allo mit mehr Interesse (Toll gemacht Google ^^). Ich hoffe, dass bald der Desktop Client, sowie die Synchronisation der Nachrichten wie bei Hangouts / Telegram kommt. In der Hoffnung, dass Google Allo nicht auch irgendwann einfach begräbt, wie Hangouts. Mein Freundeskreis ist schon jetzt not amused, dass der nervige WhatsApp Verweigerer wieder einen neuen Messenger nutzen will =/