Google arbeitet an der eigenen Fotos-App mit Hochdruck. Es erwarten uns noch einige Veränderungen und Umstrukturierungen des App-Aufbaus.

Google baut seine Fotos-App weiter um, die Android-App zeigt sich bei den ersten Nutzern mit einem anderen Aufbau. Schon seit einiger Zeit gibt es diverse Umbauten, dazu gehört der neue Konto-Sammler. Rechts oben, wo euer Profilbild zu finden ist, finden wir in Zukunft auch das Hauptmenü für Einstellungen und andere Dinge der Fotos-App. Neu ist jetzt bei den ersten Leuten eine etwas andere Aufteilung der App in nur noch drei Tabs.

Simpler Aufbau: Google testet neue Fotos-App

Wichtigster Menüpunkt ist der Weg zum Fotos-Tab, worin ihr wie gewohnt eure Fotos und Videos findet. Im mittleren Tab erreicht ihr die Suche, denn die Suchleiste vom oberen Bildschirmrand verschwindet. In der neuen Bibliothek finden wir alle Alben, das Archiv, wie auch den „Für dich“-Bereich, der jetzt keine eigene Taste mehr im unteren Hauptmenü besitzt.

Android Police

Ist alles wieder mal nur ein Testlauf, doch so könnte die Fotos-App bald bei allen Nutzern aussehen. Ob das so sein wird, wissen wir jetzt noch nicht. Abwarten.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.