Folge uns

Android

Google schmeißt Stalking-Apps aus dem Play Store

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Play Store Header 2019 1500px

Smartphones eignen sich leider auch gut zur Verfolgung von Aktivitäten anderer Menschen, doch Google hat diverse für die „Spionage“ konzipierte Android-Apps jetzt aus dem Google Play Store geworfen. Erst mal musste aber wieder eine andere Institution auf derartige Android-Apps hinweisen. Avast verkündet, dass Google erst auf Nachfrage entsprechend reagierte und diverse Spy-Apps aus dem eigenen App-Store schmiss.

Avast-Forscher für mobile Bedrohungen haben im Google Play Store sieben Apps entdeckt, die wahrscheinlich von einem russischen Entwickler entwickelt wurden, um Mitarbeiter, Partner oder Kinder zu stalken.

Über 130.000 Installationen hatten allein diese sieben Apps, berichtet Avast:

  • Track Employees Check Work Phone Online Spy Free
  • Spy Kids Tracker
  • Phone Cell Tracker
  • Mobile Tracking
  • Spy Tracker
  • SMS Tracker
  • Employee Work Spy

Wir raten von solchen Apps ab, insbesondere auch bei den eigenen Kindern. Eigenverantwortung und Vertrauen sollten wohl an höchster Stelle stehen.

Zu krasse Werbung: Google schmeißt Entwickler aus dem Play Store – auch Touchpal betroffen

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge