Folge uns

Android

HTC: Rückgang der Gewinne im vierten Quartal 2011 um über 20 Prozent

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

htclogo

htclogo

Vor ein paar Stunden habe ich noch über das phänomenale Quartalsergebnis von Samsung geschrieben, welches im letzten Quartal 2011 erwirtschaftet wurde. Samsung erwartet nicht nur das stärkste Quartalsergebnis, sondern das stärkste Geschäftsjahr der Firmengeschichte. Dies liegt auch am extrem boomenden Smartphone-Markt, auf welchem Samsung inzwischen zum Marktführer aufsteigen konnte. HTC ist einer ihrer Konkurrenten, die natürlich noch bei weite nicht so groß sind aber zu den Aufsteigern der letzten Jahre gehören.

Das Jahr 2011 war allerdings nicht das Jahr der Taiwaner, zumindest wenn man die auf den Markt geworfenen Smartphones mit der Konkurrenz vergleicht. Viele Geräte aber selten war ein Kracher dabei, ein Highlight war für mich das Einsteigergerät Wildfire S, denn es war fix unterwegs, sehr kompakt und hübsch noch dazu. Doch man konnte weder in der Mittel- noch in der Oberklasse der Konkurrenz das Wasser reichen.

[asa]B004PIBVO2[/asa]

Dies spiegeln auch die Zahlen des vierten Quartals 2011 wider. HTC hat es trotz Weihnachtsgeschäft und dem ansteigenden Hype um Android geschafft, die operativen Gewinne um über 20 Prozent zum Vergleichszeitraum im Vorjahr 2010 einbrechen zu lassen. Samsung hat hingegen eine Steigerung von über 70 Prozent hinlegen können und da zeigt sich ganz deutlich, was HTC im letzten Quartal und eigentlich über das ganze Jahr 2011 hat liegen lassen. Die gemachten Fehler wurden bereits auch erkannt, da man schon vor einigen Monaten ein besseres Jahr 2012 versprochen hat.

Ich bin sehr gespannt wie sich HTC aus dieser Misere wieder raus zieht und freue mich auf tolle neue Geräte. [via]

3 Kommentare

3 Comments

  1. sottil

    6. Januar 2012 at 15:03

    Die Frage ist ja, ob HTC wirklich die Probleme erkannt hat. Das chaotische Produktsortiment haben die ja schon seit langer Zeit und es nie abgestellt. Allein mind. 3 versch. Sensation-Modelle zur gleichen Zeit zeugen von totaler Ahnungslosigkeit. Nur wenn sie erkennen, dass das Sortiment auf ganze 3 Modelle für Top-, Mittel- und Einsteigerklasse gestrafft werden muss, kommen die da wieder raus. Ich fürchte, mit denen geht es genauso bergab wie mit Blackberry.

  2. adri9595

    6. Januar 2012 at 16:01

    Es ist auch zimlich dämlich was die machen sensation 1,2 ghz dual sensation xe 1,5 ghz dual und dan sensation xl ein 1,5 ghz single? ICh mein von der form und größe gefällt mir das XL brutal aber ein 1,5 single ist dan doch nicht mehr zeitgemäß

  3. furyx

    7. Januar 2012 at 01:20

    Mein wildfire war mein erstes und vorerst letztes htc.
    Trotz Ankündigung keine entsperrter bootloader. Und von der updatepolitik brauch man ja gar ned anfangen. Klar das ist bei allen Androiden so aber bei htc extrem.
    Das wildfire is bei version 2.21 während das hardware ähnliche wildfire s bei 2.3.(5?) ist. Begründung hardware schwach. Blödsinn! die jungs von cm bekommen das doch auch hin
    @adri9595 ein sensation xe hat einen 1,2ghz dual keinen 1,5ghz. Das xl hat zwar einen größeren screen bei geringerer Auflösung.
    Send from my Wildfire CM 7.1.0.1 @691MHz, Android 2.3.7

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt