Folge uns

Marktgeschehen

Ikea hat Bock auf Amazon und Alibaba

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Ikea Header

Obwohl der Möbelgigant einen eigenen Online-Shop betreibt, will man bei Ikea weitere Vertriebswege eröffnen. Amazon wird dabei eventuell eine größere Rolle spielen und der asiatische Konkurrent Alibaba ebenfalls. Man wird wohl schon bald die ersten Testkäufe starten, um die Bestellabwicklung ausgiebig prüfen zu können.

Ikea will über Amazon und Alibaba verkaufen

Wann normale Kunden erste Ikea-Produkte offiziell über Amazon beziehen könnten, wurde bis jetzt noch nicht kommuniziert. Ohnehin scheint man bei Ikea nur langsam damit voran geschritten zu sein, weitere Online-Vertriebswege zu realisieren. Das hängt an unterschiedlichen Hürden, wie etwa dem teuren Versand.

Ich tue mich auch schwer damit Möbel online zu kaufen. Reklamationen sind extrem schwierig weil umständlich, die Ankunft der Ware lässt sich manchmal nicht gut planen und Versandkosten sind auch häufig einfach recht hoch.(via)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Avatar

    Thomas M.

    16. Februar 2019 at 00:45

    Wobei man nicht vergessen darf, dass Ikea nicht nur Möbel im Angebot hat, sondern auch viel Deko und Kleinkram.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge