Nokia plant wohl keine neuen Smartphones mit Carl Zeiss-Kameras [UPDATE]

Nokia hat auf dem MWC mit drei neuen Android-Smartphones quasi die eigene Rückkehr eingeleitet, doch natürlich stellen sich einige interessierte Kunden noch unbeantwortete Fragen. Unter anderem stellen sich Nutzer die Frage, was bei den Kameras der Smartphones* in Zukunft passieren wird. Nokia war zuletzt mit den Lumia-Geräten für seine Zusammenarbeit mit Carl Zeiss bekannt und das über mehrere Jahre hinweg. Schon das Nokia N95 (aus 2007!) hatte eine Carl Zeiss-Optik.

Wie sieht es also in der Zukunft aus, kann Nokia an die alten Tage anknüpfen und die Hersteller Huawei, Samsung und Co mit ihren Kameras in Zukunft angreifen? Vielleicht ist das möglich, wird aber wohl ohne Carl Zeiss passieren. „We’re no longer using Carl Zeiss technology“, hieß es bei Twitter auf eine entsprechende Nachfrage.

Und dennoch gibt es Hoffnung, nachdem enttäuschte Nutzer nachhaken, ob es denn auch für künftige High-End-Geräte keine Zusammenarbeit mehr gäbe. Nokia Mobile verweist auf die Zukunft. Nokia hat in 2017 noch einige interessante Ankündigungen vor sich. Wird man sich also einen anderen Partner gesucht haben?

UPDATE: Die angedeutete Hoffnung hat sich bestätigt, Nokia arbeitet wieder mit ZEISS zusammen!

[via Neowin]