Pay-TV-Streaming von Amazon: Channels startet in Deutschland

Das ging aber dann doch früher als erwartet los, Amazon startet sein Channels-Programm ab sofort auch in Deutschland. In erster Linie ist Amazon damit ein weiterer Anbieter für Pay-TV in Form einer Streaming-Plattform, zunächst ist das Angebot exklusiv den Prime-Mitgliedern vorbehalten. Amazon geht zunächst mit 25 Channels an den Start, die allesamt einzeln abgerechnet werden.

Wer sich für mehrere Sender entscheidet, kann hier unterm Strich natürlich ordentlich teuer aus dem Monat gehen. Die meisten Kanäle werden für einen Preis von 2,99 – 4,99 Euro je Monat angeboten, Sender wie Motorvision TV schlagen sogar mit satten 6,99 Euro zu Buche. Günstig ist also anders. Zwei, drei Sender abonniert, schon liegt man teurer als bei Netflix und Co, auch Zattoo ist günstiger.

DWDL hat eine Liste mit allen Kanälen veröffentlicht, die Presseabteilung von Amazon ist da manchmal nicht so richtig auf Zack. Es ist ein bunter Mix aus Sport, Doku und anderen Kanälen.

Interessant sind die Channels also wirklich nur dann, wenn man sich für einen Sender sehr interessiert und diesen über keinen anderen Empfangsweg auf die eigenen Geräte bekommt. Zum Zeitpunkt des Artikels ist Channels bei uns auf der Amazon-Website noch nicht zu sehen.

  • Holger Hentschel

    Chanels sind drin und sogar 14 Tage zum Kostenlosen testen. Aber ich glaue nicht das es wirklich interessant ist.

    • Wie schon gesagt, ich finde die Preise teilweise zu derb. Da kostet ein einziger Channel fast so viel wie Netflix und Co, das machts natürlich nicht sonderlich attraktiv.