Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Qualcomm leidet unter Lieferschwierigkeiten bei TSMC

qualcomm-logo

qualcomm-logoWenn etwas in einem neuen Smartphone wichtig ist, dann neben dem Touchscreen auch der Prozessor. Gerade bei High-End-Geräten achten viele Kunden äußerst genau darauf, welcher SoC  denn verbaut ist, denn davon hängen unter anderem die Leistungsfähigkeit aber auch die Akkulaufzeit von ab. Beide Punkte sprechen unter anderem gerade für die mit den eigens entwickelten Krait-Kernen ausgestatteten Snapdragon S4-Prozessoren von Qualcomm, welche teilweise zudem auch noch mit einem eigenen LTE-Chip ausgestattet sind.

Und genau da ist das Problem, die starken Prozessoren sind bei den Herstellern beliebt, in den USA werden zudem quasi alle Oberklasse-Smartphones mit LTE ausgestattet, wo eben aufgrund dessen auf die S4-Chips von Qualcomm gesetzt wird. Doch damit hat der Prozessor-Hersteller und sein Lieferant TSMC wohl nicht gerechnet, was nun für Schwierigkeiten in der Produktion sorgt, welche schlicht und ergreifend nicht hinterherkommt. Qualcomm soll deshalb immer mehr Aufträge an den Mitbewerben verlieren, da diese eben keine Engpässe haben und genau deshalb mit besseren Lieferbedingungen werben, so berichtet Digitimes.

Wiederum hat Qualcomm nach wie vor den Vorteil, leistungsstarke bzw. aktuellen Prozessoren mit integriertem LTE-Modul bieten zu können, was auch der Grund für die hohe Nachfrage ist. Nvidia beispielsweise kann erst ab Ende des Jahres  seinen Tegra 3 mit einem optionalen Modul ausstatten. [via]

[asa]B007CYA5X4[/asa]