UFS kommt endlich auch als Speicherkarte, Samsung präsentiert den bislang nur als fest verbauten Datenspeicher eigener Smartphones nun auch als Konkurrenz für die microSD-Speicherkarte. Bislang hat sich die microSD als Standard durchgesetzt, bekommt nun aber von der UFS Card ernsthafte Konkurrenz, zumindest wenn es um High-Performance-Anwendungsbereiche geht, denn da kann der Speicher von Samsung der Konkurrenz […]

UFS kommt endlich auch als Speicherkarte, Samsung präsentiert den bislang nur als fest verbauten Datenspeicher eigener Smartphones nun auch als Konkurrenz für die microSD-Speicherkarte. Bislang hat sich die microSD als Standard durchgesetzt, bekommt nun aber von der UFS Card ernsthafte Konkurrenz, zumindest wenn es um High-Performance-Anwendungsbereiche geht, denn da kann der Speicher von Samsung der Konkurrenz aber mal locker das Wasser abgraben.

Mit bis zu 530 MB/s kann die neue Armada der UFS-Cards lesen, 170 MB/s werden beim sequentiellen Schreiben erreicht. Nur gibt es leider wieder einen Haken, denn eine UFS Card kann man wahrscheinlich nicht eben mal in ein aktuelles Smartphone stecken, genauer gesagt gibt es derzeit wohl gar keine Geräte, die überhaupt diese neuen Speicherkarten schon lesen können. Details nennt Samsung dazu aber bislang nicht.

UFS dürfte euch bereits bekannt vorkommen, Samsung setzt auf diesen Standard beim internen Datenspeicher der eigenen Smartphones, wie etwa der aktuellen Galaxy S7- Serie*. Spätestens die Nachfolger werden wohl diese neuen Speicherkarten schlucken können, so zumindest meine Vermutung. Bis zu 256 GB werden dann angeboten.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.