Folge uns

Android

Samsung Galaxy A9 Pro kommt mit 5000 mAh Akku

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung hat in Asien ein weiteres Gerät der A-Serie vorgestellt, mit dem Galaxy A9 Pro kommt ein Mittelklasse-Smartphone mit Hardware der Oberklasse. Zumindest teilweise wildert das neue Galaxy A9 Pro in der obersten Klasse, denn das 6″ Smartphone kommt in seiner besten Ausstattung mit satten 4 GB RAM Arbeitsspeicher. Der wahre Knaller ist ebenso im Gehäuse und fest verbaut, denn der Akku des Galaxy A9 Pro hat eine Kapazität von satten 5000 mAh.

Eine weitere Veränderung gibt es bei der rückseitigen Kamera, die im Pro-Modell mit 16 statt 13 MP auflöst. Ansonsten ändert sich wohl nichts, als Prozessor kommt weiterhin ein Snapdragon 652 zum Einsatz und ausgeliefert wird das Galaxy A9 Pro mit Android 6 Marshmallow.

Nur ist die Frage offen, ob denn das A9 überhaupt auch nach Deutschland kommt, wovon wohl leider nicht auszugehen ist. Samsung hat sich dazu aber bislang nicht geäußert. Optisch entspricht das Galaxy A9 Pro dem normalen A9.

38719adce44d4c5ab49096a5ff7b565a

(via MyDrivers, PhoneRadar, GSMArena)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Dave

    30. März 2016 at 20:35

    Der 652 is doch fast so schwach wie der 820 er also das Gerät is eig ehern in der Oberklasse anzusiediedeln

    • Dirk Elliger

      30. März 2016 at 20:49

      Was für ein deutsch. Daumen hoch meiner.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      30. März 2016 at 21:59

      aha

  2. Blackbus

    31. März 2016 at 06:50

    Wow so langsamen über treiben die es mit.die werfen tausend Geräte nach damit man die alten nicht updaten muss

  3. HHBASI

    31. März 2016 at 15:04

    Ich denke auch das es nun genug Modelle von Samsung gibt. Galaxy ,A, J und was noch es reicht. Auch als überzeugter Android sage ich die Model Politik von Apfel ist Top.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      31. März 2016 at 15:39

      J, A und S und Note – für jede Preisklasse. Mehr gibts nicht mehr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt