Folge uns

Android

Samsung Galaxy Note 7: Fehler der Akkus jetzt bekannt

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy Note 7

Samsung gibt nach langer und vor allem intensiver Prüfung bekannt, warum das Galaxy Note 7 in Flammen aufging und warum das sogar bei Austauschgeräten passierte. Zwei Fehler gab Samsung nun nach intensiven Untersuchungen bekannt, die für die weltweit bekannten und zahlreichen Vorfälle mit dem Galaxy Note 7 bzw. dessen Akku sorgten. Ein Fehler war sogar schon seit längerer Zeit bekannt, ist nun aber auch offiziell bestätigt.

Zum einen gab es ein Problem mit negativen Elektroden, die, in einfachen Worten gesagt, zu lang waren. Die übermäßige Länge sorgte dafür, dass die Elektroden in den oberen Ecken des Akkus gebogen wurden. Kurzschlussgefahr. Besser verdeutlicht wird das in einer Infografik von Samsung, die ich folgend in ihren wichtigsten Bestandteilen eingebaut habe.

Aufbau des Akkus

Fehler der ersten Geräte

Fehler der Austauschgeräte

Bei den Austauschgeräten war sogar ein komplett anderes Problem vorhanden, hier fehlte unter anderem eine Isolationsschicht in den Akkus oder sie wurde durch eine fehlerhafte Produktion beschädigt. Dadurch kamen sich zwei Schichten innerhalb des Akkus zu nahe, die das besser nicht tun sollten. Im Ergebnis kommt es auch hier zum Kurzschluss.

Maßnahmen für die Zukunft

Samsung hat für die Untersuchungen unter anderem mit dem TÜV Rheinland zusammengearbeitet, woraus auch direkt Maßnahmen entstanden sind, um derartige Probleme in Zukunft nie wieder zu ermöglichen. Samsung hat dafür einen 8-Punkte-Check eingeführt, um Akkus in Zukunft in allen Formen vorab zu testen und zu prüfen.

Kurzfassung im Video

Es gibt natürlich auch noch einige Statements von Professoren, die ihr allesamt in der deutschen Pressemitteilung findet.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt