Samsung Galaxy Note 7

Samsung gibt nach langer und vor allem intensiver Prüfung bekannt, warum das Galaxy Note 7 in Flammen aufging und warum das sogar bei Austauschgeräten passierte. Zwei Fehler gab Samsung nun nach intensiven Untersuchungen bekannt, die für die weltweit bekannten und zahlreichen Vorfälle mit dem Galaxy Note 7 bzw. dessen Akku sorgten. Ein Fehler war sogar schon seit längerer Zeit bekannt, ist nun aber auch offiziell bestätigt.

Zum einen gab es ein Problem mit negativen Elektroden, die, in einfachen Worten gesagt, zu lang waren. Die übermäßige Länge sorgte dafür, dass die Elektroden in den oberen Ecken des Akkus gebogen wurden. Kurzschlussgefahr. Besser verdeutlicht wird das in einer Infografik von Samsung, die ich folgend in ihren wichtigsten Bestandteilen eingebaut habe.

Aufbau des Akkus

Fehler der ersten Geräte

Fehler der Austauschgeräte

Bei den Austauschgeräten war sogar ein komplett anderes Problem vorhanden, hier fehlte unter anderem eine Isolationsschicht in den Akkus oder sie wurde durch eine fehlerhafte Produktion beschädigt. Dadurch kamen sich zwei Schichten innerhalb des Akkus zu nahe, die das besser nicht tun sollten. Im Ergebnis kommt es auch hier zum Kurzschluss.

Maßnahmen für die Zukunft

Samsung hat für die Untersuchungen unter anderem mit dem TÜV Rheinland zusammengearbeitet, woraus auch direkt Maßnahmen entstanden sind, um derartige Probleme in Zukunft nie wieder zu ermöglichen. Samsung hat dafür einen 8-Punkte-Check eingeführt, um Akkus in Zukunft in allen Formen vorab zu testen und zu prüfen.

Kurzfassung im Video

https://www.youtube.com/watch?v=OeKdcIOAEL8

Es gibt natürlich auch noch einige Statements von Professoren, die ihr allesamt in der deutschen Pressemitteilung findet.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.