Folge uns

Android

Samsung Galaxy Note8: 999 Euro, ab September verfügbar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung wird bei seinem nächsten Galaxy Note8 richtig zulangen, vermutlich aber auch abliefern wie nie zuvor. Samsung ist im vergangenen Jahr der Super-GAU passiert, man musste mit dem Galaxy Note7 ein eigenes Smartphone vom Markt nehmen und dummerweise ausgerechnet das Flaggschiff. Viele bewerteten das Gerät als bestes Android-Smartphone überhaupt, doch dieses musste Samsung aufgrund defekter Akkus zurückziehen.

An ein Ende der Note-Serie hat man allerdings nicht gedacht, mit dem Galaxy Note8 will Samsung im Spätsommer 2017 überzeugen. Nun gibt es von VentureBeat bzw. Evleaks erste interessante Informationen zum Note8, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Auf jeden Fall muss man als Kunde ein paar Euro übrig haben, 999 Euro soll das Note8 ohne Vertrag kosten.

Samsungs erstes Smartphone mit Dualkamera (2x 12 MP) soll das Note8 werden, des Weiteren werden wir mit einem Snapdragon 835 bzw. aktuellem Exynos rechnen können, wie auch mit einem S Pen, 6 GB RAM, 3300 mAH Akku und 6,3″ AMOLED Display mit 18.5:9 Bildformat.

Natürlich sind das erst mal nur ein paar Specs, mit denen Samsung auf jeden Fall überzeugen will. Es wird aber sicher noch ein paar mehr interessante Details geben, um mit dem Note8 das Note7 vergessen zu machen.

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Alex

    26. Juni 2017 at 10:12

    Hahahaha :D sorry, aber ich muss gerade ganz laut lachen …1000€ für ein Handy?! Die haben doch den Schuss nicht mehr gehört. Ich hab zumindest gedacht, dass mich die Specs nun umhauen, aber Fehlanzeige. Wir schreiben das Jahr 2017 und Samsung hat es immernoch nicht geschafft, endlich mal einen größeren Akku an den Start zu bringen? 3300 mAH ist definitiv zu wenig, mir egal ob da ein Snapdragon 835 verbaut ist…

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      27. Juni 2017 at 09:04

      Ich denke viel größere Akkus sind jetzt tatsächlich nicht mehr zu erwarten, sollte sich nicht die Technik irgendwann ändern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt