Folge uns

Android

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge: Mehr Bilder, mehr technische Daten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Morgen wird Samsung das neue Galaxy S6 und seinen Bruder Galaxy S6 Edge präsentieren, jetzt bekommen wir erneut neue Fotos und auch neue Infos zu den technischen Daten. Beide Geräte verfügen über ein 5,1″ großes 1440p Display und einen 8-Kern-Prozessor samt 3 GB RAM Arbeitsspeicher. Sicherlich erfreulich ist die Tatsache, dass beide Geräte von Haus aus drahtlos geladen werden können.

Wie auch die Kollegen von UnboxTherapy bestätigen, sind beide Smartphones nicht wasserdicht, der Akku kann nicht getauscht werden und es lässt sich nur der interne Datenspeicher samt Cloud nutzen. Das Edge-Display des S6 Edge wird wohl weniger Funktionen als das Galaxy Note Edge besitzen, dafür wurde der Fingerabdruckscanner verbessert. Jetzt muss der Finger nur noch aufgelegt werden.

Ziemlich krass sieht man bei einem der folgenden Pressebildern des S6 Edge, wie sehr die Kamera aus dem Gehäuse ragt. Das sieht zwar irgendwie cool aus, dürfte nur unglaublich unpraktisch sein, wenn das Gerät auf dem Tisch liegt und man es bedienen möchte.

2015-02-28 10_05_44

2015-02-28 10_05_37

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=QjFHv4fZQDc]

(via Cnet, Droid-life)

10 Kommentare

10 Comments

  1. Don Kerosin

    28. Februar 2015 at 11:01

    Genaueres werden wir wohl erst morgen erfahren. Das mit der Kamera finde ich gar nicht mal so gravierend, da man sich bei der Glasrückseite wohl eh besser ein Case holt und dann dürfte das ähnlich wie z.B. beim Note 3 etc. wieder bündig oder sogar mit leichtem Schutz abschließen. Was ich viel wichtiger finde ist eine modulare TouchWiz Oberfläche und das ich mir die Samsungs-Apps selber aussuchen kann und nicht allen Scheiß vorinstalliert ist. Zudem wäre, ein größerer Akku, auch wenn das wohl nicht sein wird, wünschenswert. Ich finde in Punkto Akku wäre da einiges gegangen und sehe das eher als Rückschritt an, vom etwaigen Preis ganz zu schweigen. Ich werde jedenfalls erstmal noch mit nem eventuellen Kauf warten. Bin schon zweimal auf Samsung reingefallen und habe kurz vor irgendwelchen Aktionen zugeschlagen. Also erstmal Ruhe bewahren… :)

  2. ted

    28. Februar 2015 at 11:24

    herausstehende Kameras mag ich überhaupt nicht, macht es doch etwas dicker und füllt den „vorigen“ Platz mit einem grösseren Akku.

  3. Emir

    28. Februar 2015 at 12:22

    Für die Glasrückseite kann man bestimmt schnell eine Folie von dbrand nutzen. Mache ich bei meinem Nexus 4 auch schon seit erscheinen. Bin gespannt ob Samsung uns morgen noch irgendwie überraschen kann.

  4. Gutti

    28. Februar 2015 at 12:32

    Hmm der reiz is schon da weils einfach erstmal die neueste Hardware is aber ich will nicht den gleichen fehler machen wie beim s3, nämlich nicht aufs nexus mit s4 pro zu warten. Und so wird auch in diesem jahr noch ein zukunftssicherer snapdragon kommen der auch in 14nm gefertigt ist und den schnellen ufs speicher verbaut hat.
    Lasst uns beten :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt