Folge uns

Android

Samsung Galaxy S8 auf einem Pressebild zu sehen

Veröffentlicht

am

Der Mobile World Congress neigt sich zwar dem Ende zu, dennoch macht Evleaks unbehelligt weiter und zeigt nun das Samsung Galaxy S8 auf einem vermeintlichen Pressebild. Zu sehen ist das Gerät hier in seiner vollen Pracht, nämlich vor allem mit viel Display an der Vorderseite und ganz besonders ohne Home-Button. Erneut sehen wir am Rahmen eine zusätzliche Taste, die womöglich für Samsungs persönlichen Assistenten gedacht ist.

Ansonsten sieht man viele Details an der Vorderseite nicht, ist ja auch nicht viel vorhanden. Höchstens noch das edge-Display und zahlreiche Sensoren über dem Display. Es sind diesmal deshalb so viele, weil Samsung einen Iris Scanner (Entsperren mit dem Auge) verbaut. Zudem überarbeitet Samsung das Design der Software erneut, hier eindeutig an den Icons auf dem Lockscreen zu erkennen.

Vorgestellt wird das Galaxy S8 am 29. März, das hat der Hersteller bereits angekündigt. Also gegen Ende des jetzt neuen Monats, spätestens Ende April soll es dann erhältlich sein.

[button color=“white“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“https://www.smartdroid.de/tag/samsung-galaxy-s8″]Alle Artikel zum Samsung Galaxy S8[/button]

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. Andreas

    1. März 2017 at 19:50

    Ich verstehe nicht wozu die neue Taste unter der Lauterstärke-Taste sein soll

    • Olfgang

      2. März 2017 at 06:28

      Ich glaub das ist der An-/Ausknopf. Und der auf der anderen Seite für Bixby, Samsungs neuer Sprachassistent.
      Oder andersrum.

    • Denny Fischer

      2. März 2017 at 07:44

      ja genau, davon aktuell fest ausgegangen

    • Denny Fischer

      2. März 2017 at 07:45

      Power Button und für Bixby (Assistent von Samsung)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt