Folge uns

News

„Shoppable Ads“ für Google Bildersuche eingeführt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google 1200px Header

Google erweitert seine Bildersuche um eine ziemlich smarte Funktion, wir werden über angezeigte Bilder jetzt auch shoppen können. Google nennt das „Visual Ads“ oder auch „Shoppable Ads“. Wird ein verfügbares Produkt auf einem Bild gezeigt, können uns die Unternehmen passende Produkt-Links anzeigen. Das kann ziemlich praktisch sein, wie ich nach kurzer Überlegung finde.

50 Prozent der Online-Shopper lassen sich auch durch die Bildersuche inspirieren. Deshalb kann die angekündigte Neuerung extrem praktisch sein. Google startet zunächst eine eingeschränkte Testphase, wovon Online-Shop-Betreiber profitieren können. In erster Linie will man mobile Nutzer ansprechen.

„Mit diesem neuen Format können Sie mehrere Produkte, die zum Verkauf in Ihrer gesponserten Anzeige verfügbar sind, unter den Ergebnissen von Google Images hervorheben. Wir testen dies derzeit mit einem kleinen Prozentsatz des Datenverkehrs bei ausgewählten Einzelhändlern, bei dem große Fragen wie „Home Office-Ideen“, „Duschfliesendesign“ und „abstrakte Kunst“ auftauchen.“

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge