Folge uns

News

Warnung: Facebook-Idioten halten NFC für Abhör-Chip

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

nfc-logo

Holt die Aluhüte raus, absolut alle aktuellen Top-Smartphones besitzen einen Abhör-Chip der BRD GmbH. Reißt sofort eure Smartphones auseinander und kauft euch alte Nokias bei eBay. Meine Fresse rennen hier viele Hohlbirnen durchs Netz, das glaubt man ja gar nicht. Neuerdings werden auf Facebook Videos geteilt, in denen von einem Abhör-Chip die Rede ist. Unter anderem soll dieser Chip in den Akkus von Smartphones verbaut werden, allen voran in den Galaxy-Geräten von Samsung. Panik lässt sich wunderbar verbreiten, ist nur völlig überflüssig. Selbst wenns unter Umständen Satire ist, viele reißen bestimmt gerade ihre Akkus auseinander.

NFC statt Abhör-Chip

Der angebliche Abhör-Chip funkt keine Infos an Frau Merkel, sondern dient zur drahtlosen Übertragung von wenigen Bytes über den kürzesten Weg (wenige Zentimeter). NFC kommt beispielsweise auch in zahlreichen Kreditkarten zum Einsatz, um kontaktlose Bezahlung zu ermöglichen. Wir berichteten über die neue Offensive von Aldi, die Bezahlung via NFC nun anbieten.

Wie gesagt, Hersteller wie Samsung verbauen den NFC-Chip oftmals auf dem Akku, denn der ist großflächig genug und liegt in der Regel direkt zur Rückseite des Smartphones an. Module mit ähnlicher Optik können aber auch die Spulen für drahtloses Aufladen sein, auch dabei handelt es sich nicht um einen Abhör-Chip.

Eines der besagten Panik-Videos zum Abhör-Chip (aus Facebook zu YouTube geladen):

https://www.youtube.com/watch?v=MRRPktc27pk

(via Mimikama)

Kommentare

Beliebt