Watchever bald unter’m Hammer aufgrund hoher Verluste?

Watchever ist in Deutschland inzwischen ein sehr beliebter Dienst für Streaming von Filmen und Serien, doch offenbar werfen die fast eine halbe Million Kunden keinen Cent Gewinn ab, ganz im Gegenteil. Wie Medien aus Frankreich berichten, liegt der Verlust im vergangenen Jahr bei ca. 66 Millionen Euro, was für den derzeitigen Besitzer Vivendi nicht tragbar ist. Aus diesem Grund wird ein Nachfolger gesucht, der Watchever übernimmt. Auch im ersten Quartal 2014 sollen schon ca. 21 Millionen Euro in Rot und nicht Schwarz auf den Bilanzen gestanden haben.

Watchever Logo

Das zeigt wiedermal die Schwierigkeit auf dem deutschen Markt auch in diesem Bereich finanziellen Erfolg erzielen zu können. Egal ob im Web oder klassisch per Kabel, Pay-TV rechnet sich nach wie vor nur sehr schwer hierzulande. Der Start von Netflix im Herbst in Deutschland dürfte den Druck auf Watchever, Maxdome und Co. noch weiter erhöhen. Schon mit Amazon Instant Video gibt es seit einigen Monaten einen echten Riesen als Konkurrenz.

(via Digitalfernsehen, LesEchos, mobiFlip)