Folge uns

Apps & Spiele

WhatsApp beginnt Daten mit Facebook auszutauschen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header

WhatsApp bekommt nach mehreren Jahren wieder eine Aktualisierung der Nutzungsbedingungen und das schmeckt sicherlich einigen Nutzern nicht unbedingt. Der größte Aufreißer in den Medien wird mit Sicherheit sein, dass WhatsApp nun beginnt erste Daten mit Facebook auszutauschen. Klar, damit war prinzipiell zu rechnen, da WhatsApp nun bereits seit zwei Jahren zur Facebook-Gruppe gehört und dafür bekanntlich einige Milliarden kassierte.

Wie genau funktioniert das? Habt ihr in beiden Accounts dieselbe Handynummer hinterlegt, könnt ihr bei Facebook passendere Kontaktvorschläge erhalten. Ebenso könnt ihr passendere Werbeanzeigen erhalten, wenn ihr etwa mit einem Unternehmen über WhatsApp bereits in Kontakt gestanden habt, könnten Anzeigen auf Facebook entsprechend angepasst bzw. daran ausgerichtet werden.

Ebenso wird Werbung indirekt in WhatsApp möglich, allerdings nicht einfach so und auch nicht über Banner. Hier geht es vor allem um eure Kommunikation mit Unternehmen, die Facebook selbst im eigenen Messenger ähnlich erlaubt bzw. ermöglicht. Für die Bereitstellung für die Unternehmenskommunikation inkl. Marketing hat man die Nutzungsbedingungen anpassen müssen.

[…] wie du und Firmen über WhatsApp miteinander kommunizieren können, wie beispielsweise über Informationen zu Bestellungen, Transaktionen und Terminen, Liefer- und Versandbenachrichtigungen, Aktualisierungen von Produkten und Dienstleistungen und Marketing. So kannst du zum Beispiel Informationen zum Flugstatus für eine bevorstehende Reise, einen Zahlungsbeleg für etwas, das du gekauft hast, oder eine Benachrichtigung bezüglich eines Liefertermins erhalten. Nachrichten, die du erhältst, die Marketing enthalten, könnten Angebote zu etwas enthalten, das dich interessiert.

Als Teil der Facebook-Unternehmensgruppe erhält WhatsApp Informationen von den Unternehmen dieser Unternehmensgruppe und teilt Informationen mit ihnen. […] Facebook und die anderen Unternehmen in der Facebook-Unternehmensgruppe können Informationen von uns auch verwenden, um deine Erlebnisse in ihren Diensten, wie Vorschläge zu unterbreiten (beispielsweise Freunde oder Verbindungen oder interessante Inhalte) und um relevante Angebote und Werbeanzeigen zu zeigen. Deine WhatsApp-Nachrichten werden nicht für andere sichtbar auf Facebook geteilt. Tatsächlich wird Facebook deine WhatsApp-Nachrichten nicht für irgendeinen anderen Zweck nutzen, als uns beim Betreiben und bei der Bereitstellung unserer Dienste zu unterstützen.

Wer seine Daten nicht mit Facebook teilen will, wird in WhatsApp in den Einstellungen unter Account demnächst ein Option (Opt-Out) bekommen, um genau das zu verhindern. Aber auch nicht so richtig.

Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen.

(via WhatsApp Blog)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Enaijo

    25. August 2016 at 16:49

    Es sei aber darauf hingewiesen, dass laut den Bedingungen auch Daten an Facebook gegeben werden, wenn man widerspricht.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      25. August 2016 at 16:51

      hab ich das übersehen?

    • Enaijo

      25. August 2016 at 16:52

      „Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen.“ – https://www.whatsapp.com/faq/general/26000016

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      25. August 2016 at 17:57

      wie nett

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt