Das sind mit Sicherheit 1st World Problems, doch der Vergleich der unterschiedlichen Samsung-Modelle muss auch dieses Jahr passieren.

Samsung ist der einzige Smartphone-Hersteller mit einer zwiespältigen Strategie, denn deren Highend-Smartphones sind nicht überall auf der Erde gleich ausgestattet. Hier bei uns in Europa gibt es das neue Samsung Galaxy S21 mit einem hauseigenen Exynos-Prozessor, während man etwa in den USA auf die aktuelle Snapdragon-888-Plattform setzt. In den letzten Jahren hatte das immer einen Rückstand für uns zu bedeuten, die Snapdragon-Modelle waren schneller.

Geht es dieses Jahr besser aus für Samsungs eigene Lösung? Ein Kollege namens SpeedTest G hat auch das neuste Flaggschiff von Samsung verglichen und dabei zwei entscheidende Entdeckungen machen können. Samsung hat zwar aufgeholt, muss aber erneut eine Niederlage einstecken. Im Vergleichstest, wie schnell die Benchmark-Apps abgearbeitet werden können, schlägt der Snapdragon den Exynos wie in den Jahren zuvor. Diesmal nur nicht mehr mit so großem Abstand!

Samsung holt auf und schafft einen wichtigen Deal für die Zukunft

Hatte das Galaxy Note 20 noch einen Unterschied von rund 18 Sekunden hinnehmen müssen, fallen die Unterschiede beim neueren Galaxy S21 Ultra mit 8 Sekunden deutlich geringer aus. Während der CPU-Wert beim Exynos-Modell sogar besser ausfällt, hängt weiterhin die GPU-Leistung deutlich nach. Spannend ist dazu im Hinterkopf zu behalten, dass Samsung für die Zukunft auf GPU-Technologie von AMD setzen möchte.

Die angesprochenen Testergebnisse von SpeedTest G:

Käufer der diesjährigen Samsung-Smartphones mit Exynos 2100 sind zwar nicht mehr ganz so sehr benachteiligt, doch Käufer anderswo auf der Welt sind mit dem Snapdragon 888 etwas besser bedient. Positiv ist sicherlich auch, wenn dieser Unterschied letztlich nur im direkten Vergleich wahrnehmbar ist. Das war in der Vergangenheit nicht immer so. Nun warten wir mal ab, was die Akkutests sagen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Wenn sich bewahrheiten sollte, dass der 888 wieder ein Überhitzungsproblem hat, dann ist Samsungs Prozessor wohl eher im Vorteil (siehe Mi 11). Gab es ja schon einmal mit dem SD 810 (HTC M9/ Lumia 950 XL), da wurde im Betrieb nach kurzer Zeit die Leistung stark gedrosselt und der Akku war ruckzuck leer.

  2. Abseits der Performance, gibt es zuwischen SNapdragon 865+ und Exynos 990 auch unterschiede bei den Features, Kein Bluetooth 5.2 kein Wifi6 und und und.
    Wir sich das auch auf den Exynos2100 übertragen?

  3. Der Exynos verfügt über eine bessere Kameraleistung und kann viel besser die Leistung halten. Die Mali GPU Scheint von Nachteil zu sein, was aber Akkulaufzeit angeht dürfte der Exynos im Vorteil sein.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.